Besser aber noch nicht genug: 18. Dez 2019, 15:34 Uhr dpa/kur

Bauindustrie rechnet 2019 mit 300 000 neuen Wohnungen

Für das Ziel der Regierung 75 000 Wohnungen zu wenig in diesem Jahr – so die Erwartungen des Branchenverbands.


Foto: panthermedia.net/Toni Anett Kuchinke

Der Wohnungsbau bleibt der stärkste Wachstumstreiber der deutschen Bauindustrie: Für das laufende Jahr rechnen die beiden größten Branchenverbände mit rund 300 000 neuen Einheiten, wie der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) am Mittwoch in Berlin mitteilten. Das wären rund 13 000 Wohnungen mehr als noch im Jahr davor. Das Ziel der Bundesregierung, bis 2021 jährlich rund 375 000 neue Wohnungen auf den Markt zu bringen, wäre damit allerdings erneut verfehlt. Für das kommende Jahr rechnet der HDB mit 310 000 neuen Wohnungen.

Wachstum erwartet

Beim Wohnungsbau gehen die Verbände für 2019 derzeit von einem Wachstum von 7 % aus. Steigende Einkommen, der stabile Arbeitsmarkt und ein nach wie vor starker Zuzug in die Ballungsgebiete seien die Gründe für diese Entwicklung.

Wachstumstempo nimmt langsam ab

2019 markiert das neunte Jahr in Folge, in dem die Gesamtumsätze der Branche deutlich gestiegen sind. Allerdings nimmt das Wachstumstempo allmählich ab. Der Verband rechnet mit einer Umsatzsteigerung von 8,5 % auf 137,2 Mrd. € im laufenden Jahr. Für 2020 werden 145 Mrd. € erwartet und damit rund 5,5 % mehr. 2018 waren die Umsätze der Branche noch um 11 % gestiegen.

Stellenangebote

Panasonic Industrial Devices Sales Europe GmbH

Produktmanager/Key Account Manager (m/w/d) Kundenspezifische Elektronikprodukte

Lüneburg
G/BT Bäckerei Technologie

Technischer Redakteur (m/w/d) für Betriebsanleitungen im Maschinenbau

Villingen-Schwenningen
EUROIMMUN AG

Ingenieur Technische Optik / Entwicklungsingenieur Optik (m/w)

Dassow
EUROVIA VBU GmbH

Bauleiter (m/w/d) für den Bereich Straßen-, Tief- und Asphaltbau

Michendorf (Potsdam)
Optivac AG über WILHELM AG

Leiter Beschichtung (m/w)

Diepoldsau (Schweiz)
Hochschule Osnabrück

Professur (W2) für Technische Produktentwicklung

Osnabrück
BIA Kunststoff- und Galvanotechnik GmbH & Co. KG

Projektmanager Anlagenbau (m/w/d)

Solingen
Bundesbau Baden-Württemberg

Ingenieure (m/w/d) der Fachrichtungen Versorgungstechnik/Elektrotechnik/Bauingenieurwesen/Tiefbau

Schwäbisch Hall
CAPERA Gruppe - Personalberatung und Personalentwicklung

Lean Manager als stellvertretende Leitung Optikproduktion (w/m/d)

Raum Nürnberg
Technische Hochschule Ulm

Professur - Softwareentwicklung und Embedded Systems

Ulm
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen der Redaktion

Top 10 aus der Kategorie Technik