Neue US-Astronauten 13. Jan 2020 von Iestyn Hartbrich

Das Casting der Castings

Fünf neue Astronautinnen und sechs neue Astronauten haben ihr Nasa-Training absolviert. Ein paar von ihnen könnten zum Mond fliegen.


Foto: NASA

Zum ersten Mal nach Bekanntgabe des Mondprogramms Artemis haben Astronauten die zweijährige Grundausbildung der Nasa beendet. Das Corps der US-Raumfahrtagentur wächst damit von 37 auf 48 Mitglieder.

Die fünf Frauen und sechs Männer waren 2017 ausgewählt worden. So außerirdisch wie ihre Mission war auch die Konkurrenz: Damals zählte die Nasa 18 000 Bewerbungen. Der Bedarf der Nasa scheint noch immer nicht gedeckt: Derzeit laufen bereits Überlegungen, im Frühjahr eine neue Bewerbungsrunde zu starten.

Die elf neuen Astronauten übernehmen unterschiedliche Aufgaben. Einige werden zur Raumstation ISS fliegen. Auf einige wenige warten höhere Aufgaben. Sie könnten mit den Missionen des Artemis-Programms zum Mond fliegen – und zum ersten Mal seit dem Ende des Apollo-Programms – dort landen. Ab dem Jahr 2024 sind im Jahresrhythmus Mondmissionen geplant.

Aber auch das ist nicht das Ende der Fahnenstange. „Letzten Endes könnten auch einige Absolventen zum Mars fliegen“, schreibt die Nasa in einer Mitteilung. Derzeit rechnet die Nasa mit ersten astronautischen Missionen zum roten Planeten Mitte der 2030er-Jahre.

Die Grundausbildung der Nasa dauert zwei Jahre. Währenddessen trainieren die Kandidaten Space Walks und den Umgang mit Robotern. Sie lernen russisch und wie sie die Systeme der ISS bedienen.

Tags: Raumfahrt

Stellenangebote

Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg (BTU)

Universitätsprofessur (W3) Dekarbonisierte Industrieprozesse

Cottbus, Zittau
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences

Professur (W2) für das Fachgebiet "Informationstechnik und Mikrocomputertechnik"

Karlsruhe
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

W2-Professur für Bauproduktionsplanung und Prozessoptimierung (m/w/d)

München
Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) "Softwareentwicklung und Embedded Systems"

Ulm
Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) "Gesundheitsinformatik"

Ulm
Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) "Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik"

Ulm
Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Diplom-Ingenieure (FH/DH) / Bachelor (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Versorgungstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung

Baden-Württemberg
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Professur (W2) Digitale Produktentwicklung im Maschinenbau

Regensburg
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH

Functional Safety Engineer (m/w/d) mit Fokus Software im Embedded-System

Lüneburg,Hannover,Hamburg
Deutsche Post DHL Corporate Real Estate Management GmbH

Architekt / Bauingenieur (m/w/d) Hochbau

Bonn
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen der Redaktion

Top 10 aus der Kategorie Technik