Onlineplattform „Daidalos“ 17. Sep 2020 Von Stefan Asche

Die Welt der Erfinder im Überblick

Webseite informiert über weitreichende Geistesblitze, nachhaltige Schutzrechte und lohnende Förderprogramme.


Foto: panthermedia.net/Norbert Buchholz

Mit dem Relaunch ihrer Onlineplattform „Daidalos“ präsentiert die Patent- und Rechtsanwaltskanzlei Cohausz & Florack (C&F) die Welt der Erfindungen in einer noch größeren Vielfalt. Unter www.daidalos.blog erfahren neugierige Nutzer, welche Ideen unsere Gesellschaft voranbringen und welche mutigen Erfinder und Unternehmen oft dahinter stehen.

Wo wurde eine Innovation geboren?

Beim Klicken durch die neue Website lernt man beispielsweise Orte kennen, an denen interessante Produkte entstanden sind. Hätten Sie geahnt, dass das erste Navigationsgerät in der Nähe von Hildesheim entwickelt wurde?

Wie entstand die Idee?

Daidalos erlaubt es außerdem, in die Geschichte berühmter Erfindungen einzutauchen. Interessierte erfahren beispielsweise, das das Ceranfeld nur ein Nebenprodukt war, was bei der Entwicklung von Spiegelträgern für Weltraumteleskope abfiel.

Wer sich durch die Fülle der Infos durchklickt, kann anschließend in einem Quiz sein Wissen testen.

Die Bedeutung von Patenten

In kurzweiligen Texten erfährt man noch dazu, wie wertvoll geistiges Eigentum ist und welche Bedeutung Schutzrechte für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Volkswirtschaften haben. Gründern wird erläutert, wo sie Fördermittel beantragen können, um ihre Ideen vor Nachahmern zu schützen.

„Unsere neue Daidalos-Seite zeigt, wie Ideen die Welt verändern und was gerade technische Erfindungen so spannend macht – von der Vergangenheit bis zur Gegenwart, von ihrer Entstehung bis zu den Möglichkeiten ihrer Verwertung“, sagt Gottfried Schüll, Patentanwalt und Partner von C&F. „Mit unserer Begeisterung für Erfindungen möchten wir andere anstecken – und können vielleicht sogar dazu ermuntern, selbst innovativ zu werden.“

Stellenangebote

Technische Hochschule Mittelhessen

W2-Professur mit dem Fachgebiet Informatik mit Schwerpunkt Signalverarbeitung und Computer Vision/Machine Learning

Gießen
Technische Universität Braunschweig

Universitätsprofessur für "Kunststoffe und Kunststofftechnik" (W2 mit Tenure-Track nach W3)

Wolfsburg
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences

W2-Professur für das Fachgebiet "Informationstechnik und Mikrocomputertechnik"

Karlsruhe
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Professur (W2) Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Regensburg
Bundesbau Baden-Württemberg

Elektrotechnik-Ingenieur (m/w/d)

verschiedene Standorte
Bundesbau Baden-Württemberg

Architekt (m/w/d)

verschiedene Standorte
Bundesbau Baden-Württemberg

Versorgungstechnik-Ingenieur (m/w/d)

verschiedene Standorte
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences

W3-Professur für das Fachgebiet "Künstliche Intelligenz in der Produktion"

Karlsruhe
TUHH Technische Universität / Fraunhofer IAPT

Professorship (W3) in the Domain of Industrialization of Smart Materials / Director (f/m/d) Institute for Additive Manufacturing Technologies

Hamburg
VDI Verlag GmbH

Abteilungsleiter Herstellung (m/w/d)

Düsseldorf
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen der Redaktion

Top 10 aus der Kategorie Technik