Hobby für den Herbst 24. Okt 2019, 20:00 Uhr Von Bettina Reckter

Drachen: Das Spiel mit dem Wind

Der Herbst ist die beste Jahreszeit für Drachenflüge aller Art. Ob Einleiner, Lenkmatte oder Trickflieger – für jede Könnensstufe und jeden Geldbeutel findet sich das passende Modell.


Foto: windspiele.de

Drachen und Flugsaurier


Foto: metropolis-drachen.d

Dieses Spielgerät macht seinem Namen alle Ehre: Der Giant Dragon ist ein Drachen, wie er im Buche steht. Das 3-D-Modell besticht durch seine realistisch anmutende Nachbildung und seine guten Flugeigenschaften. Mit einer Spannweite von 290 cm und einer Höhe von 93 cm erhebt er sich gemächlich in die Lüfte. Das Gestänge besteht aus Fiberglas. Die Riesendrachen lässt sich recht einfach aufbauen und ist geeignet für den Windbereich zwischen 2 Bft (Beaufort) und 5 Bft. Das entspricht Geschwindigkeiten bis 38 km/h. Eine Flugleine ist im Paket leider nicht enthalten. Der Fachhandel empfiehlt eine Leine mit ca. 50 kg Zugkraft. Preis: 69,00 €.

Handschoner


Foto: metropolis-drachen.de

Wer seinen Drachen auch bei starkem Wind steigen lässt, hat sich sicher schon einmal mit der Leine in die Hand geschnitten. Ein treues Helferlein wäre da der Crocodile Line Grip als perfekte Ergänzung für stark ziehende Einleiner und Lifter wie Pilot Kites, Parafoils und Sleds. Mit einer schnellen Bewegung lässt sich der Aluminiumblock an der Flugleine fixieren – und schon kann der Zug aus der Leine genommen werden. Perfekt, um den Drachen sicher wieder vom Himmel zu bekommen oder einfach nur einen Karabiner in die Leine zu setzen. Preis: 69 €.

Kreativitätsanreger


Foto: kunstdrachen.de

Einen Drachen ganz nach eigenen Vorstellungen gestalten, davon träumt so manches Kind. Möglich ist das mit dem Bastelset „Workshop Eddy“. Das weiße Drachensegel lässt sich komplett frei gestalten – mit Wachsmalstiften, Aquarellfarbe, Markern und Buntstiften. Das Segel aus Tyvek, einem Vliesstoff aus Polyethylen der Firma DuPont, kann außerdem beklebt werden. Im Paket enthalten sind neben dem Drachen auch Drachenschwänze und Flugschnur auf einem Handgriff. Ideal selbst bei leichtem Wind mit nur 1 Bft (Beaufort) für Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren, die den Drachen selbst zusammenbauen können. Preis: 6,95 €.

Falke mit Totenkopf


Foto: windspiele.de

Mutet ein wenig gruselig an mit dem Totenschädelmotiv auf schwarzem Hintergrund, aber so ist der Power Hawk Skull am Himmel bestimmt nicht zu übersehen. Der Lenkdrachen kommt als kleines Kraftpaket daher mit einem 155 cm x 75 cm großen Polyestersegel und zwei 25 m langen Steuerleinen ebenfalls aus Polyester. Das Gestänge besteht aus 6 mm dünnen Fiberglasrohren. Damit ist der Falke ideal für Tage mit etwas mehr Wind mit Stärken zwischen 2 Bft. und 6 Bft, also bis knapp 50 km/h Windgeschwindigkeit. Geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene ab 14 Jahren. Preis: ab 22,95 €.

Dekoratives Windspiel


Foto: wolkenstuermer.de

Als Dekoration für den Garten und die Terrasse eignen sich an windigen Tagen diese Bowls aus Schikarex von Wolkenstürmer. Das Segeltuch besteht zu 100 % aus Polyamid. Es ist ein von beiden Seiten beschichtetes Nylontuch mit einer sehr glatten Oberfläche. Ganz einfach mit dem kugelgelagerten Wirbel in die Drachenleine einhängen und schon dreht sich das farbenfrohe Windspiel munter im Wind. Im Handel sind zwei Größen erhältlich: einmal mit etwa 60 cm und einmal schwarz abgesetzt mit 120 cm Durchmesser. Der Preis für das kleinere Modell liegt bei 9,95 €, der für das größere Windspiel beträgt 23,95 €.

Trickflieger mit Zebrastreifen


Foto: invento.de

Der Zebra Kite ist aus einer Kooperation mit dem Trickflieger Helge Gosau entstanden. Das Fluggerät beeindruckt mit pfiffigen Detaillösungen und einer extrem hohen Flugpräzision. Die Trickeigenschaften reichen von Ground Toss, Flap Jack und K2000 bis hin zu Side Slides und Stalls. Zudem beherrscht der Zebra Kite flache Axels und erlaubt auch sehr tiefe Back Flips. Um seine Horizontalachse rotiert er sehr schnell. Aufgrund seiner neutralen Abstimmung bietet er nicht nur für Könner, sondern auch Trickeinsteigern eine solide Basis zum Erlernen erster Tricks. Das alles hat seinen Preis: 269,99 €.

Stellenangebote

Technische Universität Kaiserslautern

Professur (W3) (m/w/d) Maschinenelemente, Getriebe und Tribologie

Kaiserslautern
Technische Hochschule Ulm

Professur - Softwareentwicklung und Embedded Systems

Ulm
HBC Hochschule Biberach

Stiftungsprofessur (W2) WOLFF & MÜLLER "Baulogistik"

Biberach
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof

Professur (W2) Elektrotechnik mit Schwerpunkt Leistungselektronik

Hof
Hochschule Bremerhaven

Professur (W2) für das Fachgebiet Werkstofftechnik

Bremerhaven
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Professur (W2) für Digitale Produktentwicklung im Maschinenbau

Regensburg
Montanuniversität Leoben

Universitätsprofessors/Universitätsprofessorin für das Fachgebiet Cyber-Physical Systems

Leoben (Österreich)
Technische Universität Dresden

Professur (W3) für Beschichtungstechnologien für die Elektronik

Dresden
Fachhochschule Südwestfalen

Professur (W2) für Mechatronische Systementwicklung

Iserlohn
HSR Hochschule für Technik Rapperswil

Professorin/Professor für Additive Fertigung / 3D Druck im Bereich Kunststoff

Rapperswil (Schweiz)
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen der Redaktion

Top 10 aus der Kategorie Technik