Internetwirtschaft 08. Apr 2022 Von Thomas A. Friedrich

Brüssel beschneidet Marktmacht von US-Internetriesen

Nach zwei tatenlosen Jahrzehnten, setzt die EU nun neue Leitplanken für Tech-Giganten. Bisher hatten sich Firmen wie Amazon, Apple, Facebook, Google und Meta weitgehend Kontrollen entzogen. Ein paar Stolpersteine gibt es allerdings noch für die gesetzliche Umsetzung.

Tech-Giganten wie Amazon, Apple, Facebook, Google Meta & Co. haben sich über Jahrzehnte im Internet eigene Regeln geschaffen und sich weitgehend Kontrollen entzogen. Nun möchte die EU ihnen künftig Grenzen aufzeigen und fairen Wettbewerb aufzwingen.
Foto: panthermedia.net/Jürgen Fälchle

Europa versucht nach zwei Jahrzehnten Tatenlosigkeit nun weltweite Standards gegen Machtmissbrauch von großen Internetplattformen auf den Weg zu bringen. 

Zwei Jahre haben Parlament, Rat und Kommission in Brüssel um das Gesetz über digitale Märkte (Digital Markets Act, DMA) gerungen. Den Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook, Google und Meta sollen künftig Grenzen aufgezeigt und fairer Wettbewerb aufgezwungen werden.

DMA bildet dabei den ersten Teil des im Dezember 2020 von der EU-Kommission vorgestellten Digitalpakets. Im zweiten Schritt soll mit dem Digital Services Act (DSA) auch Hassreden und strafrechtlichen Inhalten im Netz ein deutliches Stoppschild entgegengesetzt werden.

Datenschutz: DSGVO wird scharf geschaltet

Internet-Plattformen und soziale Medien haben sich eigene Regeln geschaffen

20 Jahre nach der ersten Regulierung in der Europäischen Union (EU) hat die Internetrealität mit Sozialplattformen, Onlineshopping und Messenger-Diensten eine digitale Revolution entfesselt. Die vor allem in der angelsächsischen Welt verankerten weltweit agierenden Internet-Plattformen haben sich eigene Regeln aufgebaut und sich weitgehend Kontrollen entzogen. Dies soll nun anders werden.

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Leistungselektronik"

Ulm
THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Konstruktion"

Ulm
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Baumanagerin / Baumanager (w/m/d)

Berlin
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (w/m/d) für die Leitstelle Abwasser

Brandenburg
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Entwicklungsingenieurin (w/m/d) für Elektrotechnik

Hamburg
Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW

Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) der Versorgungstechnik / technischen Gebäudeausrüstung

Dortmund
IMS Messsysteme GmbH

IT Consultant (m/w/i) Business Applications

Heiligenhaus
Hochschule Kempten

Forschungsprofessur (W2) "Digitalisierung in der spanenden Fertigung"

Kaufbeuren
Technische Universität Braunschweig

Nachwuchsforschungsgruppen-Leitung (m/w/d) Adaptive Kompressoren

Braunschweig
Technische Universität Braunschweig

Nachwuchsforschungsgruppen-Leitung (m/w/d) Sozio-ökologische Interaktion des Luftverkehrssystems

Braunschweig
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Informationstechnik