Blog von Bord der Sea Cloud Spirit 17. Nov 2022 Von Wolfgang Heumer

Kreuzfahrt Tag 4: Der rollende Dreimaster

Der vierte Tag der Sea Cloud Spirit auf ihrem Weg über den Atlantik ... bei sanfter Dünung und leckerem Essen.

Sea Cloud Spirit.
Foto: Sea Cloud Cruises

Donnerstag, 17. November, 13.00 Uhr UTC, N 23°06,2‘ W 030°04,6‘

Die Sea Cloud Spirit schiebt sich mit durchschnittlich 6 kn – etwas mehr als 11 km/h – auf Westkurs über den Atlantik. Das Geräusch der am Rumpf vorbeirauschenden Wellen lässt eine deutlich höhere Geschwindigkeit vermuten als das gemütliche Fahrradtempo, mit dem wir hier in Richtung Karibik rollen.

Donnerstag, 17. November, Segel der Sea Cloud Spirit im Sonnenaufgang heute morgen. Sanfte Dünung, das Schiff „rollt“.
Foto: Wolfgang Heumer

Rollen ist im übertragenen Sinne die richtige Bezeichnung – Rollen bedeutet auf See, dass sich ein Schiff in der Dünung abwechselnd zu den Seiten neigt. Auf der Sea Cloud Spirit ist das ein herrlicher Lebensrhythmus; Seekrankheit ist deshalb ein Fremdwort.

Unbeschwert können die Gäste das Mittagessen genießen, das Pavle und Ramon bei Außentemperaturen um die 25 °C auf Deck zubereiten.

Zubereitung der Speisen direkt auf Deck. Auf dem Atlantik sind es angenehme 25 °C.
Foto: Wolfgang Heumer

Das Essen wird durch kaum ein Geräusch gestört – drei der vier Motoren schweigen, seitdem wir die Segel gesetzt haben. Der vierte Achtzylinderdiesel der MAN-Baureihe 8L23/30H läuft nur, um das Schiff mit Strom zu versorgen. Die Maschine ist bewährt und bescheiden: Um insbesondere dem Hotelbetrieb, aber auch allen anderen elektrisch betriebenen Geräten Energie zu liefern, verbraucht der Motor gerade einmal 2,5 t Diesel innerhalb von 24 Stunden. Chefingenieur Uwe Lange nennt einen eindrucksvollen Vergleich: Ein herkömmliches Kreuzfahrtschiff verbraucht allein für den Hotelbetrieb knapp 30 t Kraftstoff pro Tag – ganz abgesehen von dem Treibstoff für den Fahrbetrieb.

Wir bewegen uns ganz traditionell mit dem Wind. Auch auf der Brücke geht es trotz aller elektronischen Instrumente und Hilfsmittel auf der Sea Cloud Spirit ganz traditionell zu.

Navigation auf der Sea Cloud Spirit − auch hier wird noch manuel gearbeitet. Navigationsoffizier Igor Oliveric trägt die Position mit Geodreieck in die Seekarte ein.
Foto: Wolfgang Heumer

Navigationsoffizier Igor Oliveric trägt die jeweilige Position des Großseglers von Hand in eine klassische Seekarte aus Papier ein.

Hier geht es zum kompletten Blog Kreuzfahrt unter Segeln.

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Digitale Signalverarbeitung (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Mobilität