Blog von Bord der Sea Cloud Spirit 15. Nov 2022 Von Wolfgang Heumer Lesezeit: ca. 1 Minute

Kreuzfahrt Tag 2: Hart am Wind

Der zweite Tag der Sea Cloud Spirit auf ihrem Weg über den Atlantik. Wir haben Westkurs auf die Karibik genommen – und proben den Ernstfall.

Sea Cloud Spirit, das größte Kreuzfahrtschiff der Welt unter Segeln.
Foto: Sea Cloud Cruises

Dienstag, 15. November, 11.00 Universal Time Coordinated, N 22° 53,1’ W 024°1’47

Zweiter Tag. Der Wind drückt uns etwas zu sehr nach Süden, sagt der Kapitän. Deshalb lässt er die Sea Cloud Spirit so hart am Wind wie nur möglich segeln. Im Vergleich zu modernen Yachten ist „hart am Wind“ bei Windjammern ein relativer Begriff. Sportliche Segelboote können bis zu 30° oder 35° Höhe laufen und sich so relativ gut gegen den Wind vorwärts arbeiten.

An Bord der Sea Cloud Spirit wird routinemäßig eine Notfallübung abgehalten, an der auch die Passagiere teilnehmen. Foto: Wolfgang Heumer

Auch wenn der Begriff des Windjammers nichts mit „klagen“ oder „jammern“ zu tun hat, sondern vom englischen „to jam“ kommt, „kratzen“ die Segel von Großseglern nicht wirklich am Wind; bestenfalls ist es ungefähr „halber“ Wind – also in etwa von der Seite, der die beeindruckenden Schiffe vorantreibt. Der Passat hat im Moment eine starke nördliche Komponente – das drückt die Sea Cloud Spirit nach Süden in Richtung einer Schwachwindzone.

Der entspannten Stimmung an Bord tut das keinen Abbruch. Heute morgen tauchten „Teletubbies“ an Bord auf.

Lustig anzusehen, aber im Ernstfall unerlässlich: Überlebensanzüge, um im kalten Wasser überleben zu können. Foto: Wolfgang Heumer

Die scheinbar lustigen Kostüme haben einen ernsten Hintergrund: Es sind Überlebensanzüge, die die Menschen an Bord im Falle einer Havarie auch in kaltem Wasser über viele Stunden schützen können. Und Sicherheit geht auf diesem Großsegler vor: Obwohl die Crew zum großen Teil schon seit vielen Monaten an Bord ist, muss sie auf jeder Reise erneut einen sogenannten Drill – die große Sicherheitsübung – absolvieren. Und dazu zählt eben auch das Anlegen der Überlebensanzüge.

An Bord der Sea Cloud Spirit wird routinemäßig eine Notfallübung abgehalten, an der auch die Passagiere teilnehmen. Foto: Wolfgang Heumer

Apropos Crew: Die Sea Cloud Spirit hat derzeit 81 Männer und Frauen als Besatzung. Sie stammen aus 16 Nationen – und verstehen sich doch als eine große Familie, wie sie im privaten Gespräch immer wieder betonen. Der Sonnenaufgang, der das Schiff heute Morgen begrüßte, hat da durchaus die Bedeutung eines großen Hoffnungsschimmers.

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages bahnen sich ihren Weg durch die Wolken. Foto: Wolfgang Heumer

Hier geht es zum kompletten Blog Kreuzfahrt unter Segeln.

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Produktentwicklung und Konstruktion (W2)

München
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Architekt/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Bernau, Cottbus, Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (m/w/d) für Gebäude- und Energietechnik für den Landesbau

Bernau
EVH GmbH

Fachingenieur Anlagenerrichtung (m/w/d)

Halle (Saale)
Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR

Bauingenieur*in der Fachrichtung Straßenbau / Tiefbau oder vergleichbar

Hagen
Langmatz GmbH

Entwickler Elektronik Hardware/Software für Stadtinfrastruktur Projekte (m/w/d)

Garmisch-Partenkirchen
Technische Hochschule Bingen

W2-Professur (m/w/d) für die Lehrgebiete "Landtechnik und Automatisierung"

Bingen am Rhein
Volksbank eG

Abteilungsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement, Verwaltung und Versorgung

Wolfenbüttel
Hochschule Merseburg

Professur (W2): Steuerungstechnik

Merseburg
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Laboringenieur (m/w/d) für Digitale Schaltungen, Mikroprozessortechnik, Nachrichtentechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit

Zwickau
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Mobilität