Bergbau im Weltall 06. Okt 2022 Von Iestyn Hartbrich

Dunkelziffer – warum es so schwer ist, nutzbare Asteroiden zu finden

Auf dem Weg zum Bergbau auf Asteroiden gibt es viele Hindernisse. Eins davon: Wie findet man die zumeist schnellen, dunklen und kleinen Kandidaten? Kein Problem, sagt das US-Unternehmen Transastra.

Blick in den Nachthimmel: Das Sutter-Teleskop soll Asteroiden finden, deren Licht zu schwach für andere Teleskope ist.
Foto: Transastra Corp.

Das Sonnensystem ist voller Sehnsuchtsorte. Die einen wollen zurück zum Mond (Nasa). Andere suchen Leben auf den Jupiter-Eismonden (ESA). Einer entwickelt die Technologien, um den Mars zu kolonisieren (Elon Musk).

Der Ingenieur Joel Sercel, Gründer und Chef der US-Weltraumfirma Transastra, hat auch einen Sehnsuchtsort. Um präzise zu sein, sind es zwischen 3000 und 10 000. Nur weiß er noch nicht so genau, wo sie sich befinden. Die Rede ist von sogenannten mining targets: Asteroiden, die sich für den Bergbau im Weltall eignen.

Dossier zum Thema Weltraumschrott: Das Problem und wie es sich lösen lässt

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Digitale Signalverarbeitung (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Raumfahrt