Gigafactory in Brandenburg 22. Nov 2019, 12:00 Uhr Von Peter Kellerhoff

„Tesla macht den richtigen Schritt“

Günther Schuh, Inhaber des Lehrstuhls für Produktionssystematik an der RWTH Aachen, findet es großartig, dass Tesla seine Gigafactory in Deutschland errichten will.


Foto: e.GO Mobile

„Wenn man in der Welt Premiumautos vertreiben will, dann ist das überaus anspruchsvoll. Das kann niemand so gut wie die deutsche Autoindustrie“, sagt Günther Schuh von der RWTH Aachen und gleichzeitig Geschäftsführer des Elektrofahrzeugherstellers e.GO Mobile. Daher mache seiner Ansicht nach Tesla gerade den richtigen Schritt, in Brandenburg eine Gigafactory zu errichten. „Tesla sitzt in der Wüste des Silicon Valley. Da gibt es keine Zulieferer.“ Daher sieht Schuh es als konsequent an, einen Produktionsstandort genau dort zu bauen, wo die besten Zulieferer weltweit in unmittelbarer Nähe sind.

Know-how aus Deutschland

Deutschland sei laut Schuh ebenso ideal, um einen Stamm an qualifizierten Mitarbeitern aufzubauen, die Erfahrungen mitbringen: „Wir haben hier einen Riesenpool an Experten und Lieferanten, die, wie die Amerikaner sagen „short notice“ – also auf Abruf – zur Verfügung stehen.“ Das würde Tesla entscheidend weiterbringen. Im Gegenzug könne Deutschland von Tesla viele Dinge lernen, nicht nur, was das Marketing angehe. „Leistungselektronik, Interieur oder Mensch-Maschine-Schnittstellen – da hat Tesla Benchmarks gesetzt. Da kann man sich was von abgucken“, meint Schuh. Bei den Lieferketten oder dem Produktionskonzept habe Tesla, jedoch noch „Luft nach oben“ – dort könne Musk von Deutschland sehr profitieren.

Tags: Automobil

Stellenangebote

Technische Universität Kaiserslautern

Professur (W3) (m/w/d) Maschinenelemente, Getriebe und Tribologie

Kaiserslautern
Technische Hochschule Ulm

Professur - Softwareentwicklung und Embedded Systems

Ulm
HBC Hochschule Biberach

Stiftungsprofessur (W2) WOLFF & MÜLLER "Baulogistik"

Biberach
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof

Professur (W2) Elektrotechnik mit Schwerpunkt Leistungselektronik

Hof
Hochschule Bremerhaven

Professur (W2) für das Fachgebiet Werkstofftechnik

Bremerhaven
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Professur (W2) für Digitale Produktentwicklung im Maschinenbau

Regensburg
Montanuniversität Leoben

Universitätsprofessors/Universitätsprofessorin für das Fachgebiet Cyber-Physical Systems

Leoben (Österreich)
Technische Universität Dresden

Professur (W3) für Beschichtungstechnologien für die Elektronik

Dresden
Fachhochschule Südwestfalen

Professur (W2) für Mechatronische Systementwicklung

Iserlohn
HSR Hochschule für Technik Rapperswil

Professorin/Professor für Additive Fertigung / 3D Druck im Bereich Kunststoff

Rapperswil (Schweiz)
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen der Redaktion

Top 10 aus der Kategorie Technik