Weltklimakonferenz 17. Nov 2022 Von Christiane Schulzki-Haddouti

Naturschutz spielt Schlüsselrolle für erfolgreichen Klimaschutz

Naturschutz, Entwaldungsstopp, Lieferkettenkontrolle – die EU hat auf der Weltklimakonferenz COP27 in Ägypten vorgelegt. Brasilien will nachziehen, die USA und China zögern noch.

Es ist eines der Hauptthemen auf der Weltklimakonferenz COP27 in Ägypten: Ohne einen wirksamen Schutz der Natur würde das zentrale Ziel des Weltklimavertrags von Paris, das 1,5-°C-Ziel, verfehlt.
Foto: PantherMedia / mtilghma

Auf dem Weltklimagipfel COP27 im ägyptischen Scharm el-Scheich kam es am gestrigen Mittwoch (16. 11. 2022) zu einem wichtigen Schulterschluss von Klima- und Naturschutzpolitik. Die ehemaligen Unterhändler des Pariser Klimaabkommens von 2015 riefen die Staatengemeinschaft auf, bei der kommenden Weltbiodiversitätskonferenz im kanadischen Montreal Anfang Dezember ein ähnlich gewichtiges Abkommen zu beschließen.

Klimaschutz: Auf der Weltklimakonferenz COP27 wird zwischen Krieg und Notstand verhandelt

Ohne einen wirksamen Schutz der Natur, so die Botschaft, würde das zentrale Ziel des Weltklimavertrags von Paris, das 1,5-°C-Ziel, verfehlt. Das unterstreichen auch die Sachstandsberichte, die der Weltklimarat IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) in diesem Jahr vorgestellt hatte. Noch in diesem Jahrhundert könnten rund 1 Mio. Tier-, Pflanzen- und Pilzarten aussterben. Gemeinsam mit dem Weltbiodiversitätsrat IPBES (Intergovernmental Platform on Biodiversity and Ecosystem Services) forderte der IPCC kürzlich, 30 % bis 50 % der Lebensräume auf Land und im Meer unter Schutz zu stellen. Damit müsste künftig nahezu jeder weitere Flächenbedarf aufgegeben werden.

Ohne Schutz der Natur kein ausreichender Klimaschutz

Nach diesem Aufruf hatte Bundesumweltministerin Steffi Lemke angekündigt, sich in Montreal mit weiteren Staaten für den Schutz von 30 % der globalen Land- und Meereshabitate einzusetzen. Zusätzlich sollen die Staaten ihre Treibhausgasemissionen bis 2050 um 40 % bis 70 % reduzieren: Je höher das Emissionsniveau, desto höher der Minderungsbedarf.

Klima: Auf der COP27 ringen Entwicklungs- mit Industrieländern um milliardenschwere Hilfspakete

Die Vorzeichen für die kommende Weltnaturkonferenz unter dem Vorsitz von China sehen bisher nicht gut aus: Die Vorverhandlungen gerieten immer wieder ins Stocken. Ziel ist es, gemeinsame Naturschutzziele bis 2030 möglichst verbindlich zu vereinbaren. Auf ihrem Treffen diese Woche in Bali konnten sich die G20-Staaten nicht auf das Kernziel einigen, 30 % von Land und Meer zu schützen.

EU und Deutschland finanzieren globale Projekte zum Schutz der Wälder

Klimaschutz braucht Wälder. Daher wurde bereits auf der Weltklimakonferenz (COP26) in Glasgow im letzten Jahr im Rahmen des dort angekündigten Global Forest Finance Pledge beschlossen, zwischen 2021 und 2025 12 Mrd. $ für forstbezogene Klimafinanzierung bereitzustellen.
Foto: PantherMedia / Novic

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Digitale Signalverarbeitung (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Umwelt