Tagungsband zum Expertenforum am 03./04.11.2021

Wildbienenschutz gemeinsam gestalten

VDI-Publikation Juli 2022
Typ: Blaue Papiere
Erscheinungsdatum: 26.07.2022
Reihe: Blaue Papiere
Band Nummer: 10/2022
Ort: Düsseldorf
ISBN: 978-3-931384-99-9
Erscheinungsjahr: 2022
Anzahl Seiten: 52
Produktart: PDF-Datei

Produktbeschreibung

Vorwort
Der Rückgang der Wildbienenvielfalt in Deutschland erfordert dringende Maßnahmen zu ihrem Schutz. Insbesondere die Agrarlandschaft spielt eine große Rolle als Lebensraum für Wildbienen. Gerade dort treffen jedoch die Interessen von Nahrungsproduktion und Naturschutz aufeinander. Gleichzeitig gibt es immer mehr Initiativen zum Schutz der Wildbienen und ihrer Lebensräume.

Das Expertenforum „Wildbienenschutz gemeinsam gestalten“ wurde zur Halbzeit des im Bundesprogramm Biologische Vielfalt geförderten Projekts BienABest („Standardisierte Erfassung von Wildbienen zur Evaluierung des Bestäuberpotenzials in der Agrarlandschaft“) veranstaltet und fandcoronabedingt im digitalen Format statt.

Ziel  des Expertenforums war es, Aufmerksamkeit auf das Thema Wildbienenschutz zu lenken und gemeinsam mit allen relevanten Akteuren das Thema Wildbienenrückgang und mögliche Handlungsoptionen zu diskutieren. Im Fokus standen Faktoren für den Verlust der Wildbienenvielfalt und Lösungen, diesen Rückgang zu stoppen und bestenfalls umzukehren. Dabei wurden Themenfelder wie Biodiversität, Ökologie, Ansprüche an die Lebensräume der Wildbienen und die Erfassung von Wildbienen betrachtet.

Am ersten Tag wurde der große Rahmen für den Wildbienenschutz gesteckt und ausgewählte Wildbienenschutzprojekte vorgestellt. Im Rahmen einer digitalen Posterpräsentation wurden
Ergebnisse ausgewählter Wildbienenprojekte aus dem
Bundesprogramm Biologische Vielfalt und anderer Förderprogramme vorgestellt.

Keywords: Biodiversität, Ökologie, biologische Vielfalt, Bienenmonitoring, biological diversity, ecology, bee monitoring

59,00 € inkl. MwSt.
VDI-Mitgliedspreis:*
53,10 € inkl. MwSt.

* Der VDI-Mitgliedsrabatt gilt nur für Privatpersonen