Digitalisierung im Gesundheitswesen 14. Mrz 2022 Von Christiane Schulzki-Haddouti

Datenschutzexperte Weichert: Der Gesetzgeber ist gefragt

Datenschutz hemme die Digitalisierung im Gesundheitswesen, heißt es. Mit technisch-organisatorischen Sicherungen und gesetzlichen Nachbesserungen wäre er machbar, betont Datenschutzexperte Thilo Weichert.

Medizinische Daten sind wichtig für Forschung und Arzneimittelentwicklung. Aber ihre Verrtraulichkeit muss auch gesichert sein.
Foto: PantherMedia / wsf pan

VDI nachrichten: Während der Corona-Pandemie wurde der Vorwurf erhoben, der Datenschutz behindere Impfkampagnen, weil der Zugriff auf aktuelle Gesundheitsdaten nicht möglich war. Was ist dran an diesem Vorwurf?

Thilo Weichert: Wenig bis gar nichts. Ein Zugriff auf aktuelle Daten würde voraussetzen, dass diese überhaupt gespeichert sind. In Deutschland haben wir das Problem, dass die Digitalisierung des Gesundheitsbereichs lahmt.

Welche Bereiche sind davon besonders betroffen?

Dies gilt für die Gesundheitsämter. Aber auch die Vernetzung der Krankenhäuser lässt etwa in Spezialbereichen, wie etwa in der Intensivmedizin, zu wünschen übrig. Diesen Wünschen steht der Datenschutz nicht grundsätzlich entgegen.

Wie wäre denn ein datenschutz-konformes Gesundheitswesen, das eine Pandemie bewältigen kann, gestaltet?

Auf gesetzlicher Grundlage und mit hinreichenden technisch-organisatorischen Sicherungen wäre sehr viel möglich. Hieran fehlt es.

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

RHEINMETALL AG

Verstärkung für unsere technischen Projekte im Bereich Engineering und IT (m/w/d)

deutschlandweit
Stadt Viernheim

Stadt- und Bauleitplanung (m/w/d)

Viernheim
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Professor*in für Werkstoffwissenschaften

Brugg-Windisch
Frankfurt University of Applied Sciences

Professur (W2) Werkzeugmaschinen

Frankfurt am Main
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Professur (m/w/d) Werkstofftechnik und Metallkunde

Kempten
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH

Professur (W2) für Aerodynamik, Fluidmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung

München
OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband

Ingenieur (w/m/d) Leitungswesen Abwasser

Brake (Unterweser)
Carl Zeiss AG

Projekt- und Prozessmanagement in der Halbleiterfertigungstechnik (m/w/d)

Keine Angabe
Hochschule Ravensburg-Weingarten

Professur (W2) elektrische Antriebstechnik

Weingarten
Bayernwerk

Mitarbeiter (m/w/d)

Keine Angabe
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Gesundheit