Anzeige 12. Sep 2023 Lesezeit: ca. 2 Minuten

cube co-craft in Köln: nachhaltige, maßgeschneiderte Räume für produzierendes Gewerbe

cube co-craft in Köln Bilderstöckchen – nur 4 km vom Dom entfernt
Foto: Cube Asset XVIII GmbH

Entwickeln, fertigen, produzieren, profitieren: Das cube co-craft Köln bringt Unternehmer:innen zusammen, die Neues erschaffen. Ob Forschung, Technologie, Montage, Manufaktur, Werkstatt, Atelier, Urban Farming oder Kreativwirtschaft: Hier ist Raum für neue Ideen – und ihre direkte Realisierung auf 50 – 50.000 m².

Das cube co-craft verbindet: Nach dem Prinzip der urbanen Produktion teilen sich produktionsnahe Dienstleistungen eine gemeinsame Fläche in Stadtnähe. So können Synergien entstehen, lokale Wertschöpfungsketten aufgebaut und nicht genutzte urbane Räume nachhaltig transformiert werden.

Im cube co-craft ist Platz für ein Nebeneinander und Miteinander: Mit eigenen Räumlichkeiten für jedes Unternehmen und einer möglichen, gemeinsamen Nutzung von Showroom, Logistik, Meetingräumen oder Küche. So können Kosten gespart und Flächen intelligent genutzt werden. Außerdem: Das schafft Raum für Vernetzung, vom Plausch an der Kaffeemaschine bis zum Aufbau lokaler Wirtschaftskreisläufe.

Die urbane Produktionsstätte wird eingebettet in Grün- und Freiflächen und umgeben sein von Gastronomie, Mobility-Hub, Wohnen, Einzelhandel und vielem mehr.

Wir möchten einen Ort schaffen, der die Funktion und Vorstellung derer erfüllt, die hier täglich arbeiten werden. Deshalb seid ihr von Anfang an dabei: In regelmäßigen Workshops planen, gestalten und realisieren wir das cube co-craft gemeinsam.

Foto: Unternehmen gestalten nach ihren Bedarfen das cube co-craft

Foto: Unternehmen gestalten nach ihren Bedarfen das cube co-craft

Gemeinsame Entwicklung

Von Anfang an planen die urbanen Produzent:innen, also die ansiedlungsinteressierten Unternehmen, ihren Businessstandort und Firmensitz mit!

Start des kooperativen, fünfmonatigen Planungsprozesses ist der 18. Oktober 2023. Bis Anfang 2024 entwickeln die Unternehmer:innen in insgesamt vier Meetings gemeinsam mit Expert:innen, Fachplaner:innen und mit der Stadt Köln ihre optimale Raumorganisation und Architektur.

Workshop-Timeline

  1. Oktober 2023 – Auftakt Workshop Information, Networking, Brainstorming
  2. November 2023 – Workshop I Bedarf + Rahmenbedingungen
  3. Januar 2024 – Workshop II Modelle + Klärungen + Coaching
  4. März 2024 – Schlusskonferenz Planung + Realisierungskonzept

Das Planungsbüro ulrich hartung (Prozessmanagement), Bonn steuert für und mit der Cube Real Estate, Leverkusen gemeinsam mit der Stadt Köln und der KölnBusiness das kooperative Planverfahren und die schnelle Umsetzung.

Die Projektentwicklung Longericher Straße unterscheidet sich von den bundesweit geplanten Konzepten urbaner Produktion dadurch, dass sie sich in der Realität der Kölner Unternehmenslandschaft und der Immobilienwirtschaft gleichermaßen bewähren soll. Ob die Flächen von den Unternehmer:innen gemietet oder erworben werden können, was die Unternehmer:innen mit eigener Leistung bauen oder ausstatten können, wird ebenfalls während der Workshops besprochen. Nach erfolgreicher Werkstattphase wird die Cube Real Estate das Gebäude gemeinsam mit den Unternehmer:innen ausführungsreif planen und schnellstmöglich realisieren.

Die modellhafte Übertragung auf andere Standorte, in die kommunale Stadtentwicklung sowie die Immobilienwirtschaft werden ausdrücklich gefördert.

Lage

Das cube co-craft in Köln ist Teil der Gesamtentwicklung eines Grundstücks und hier ein essenzieller Baustein. Das Gesamtgrundstück liegt zentral im Kölner Nordwesten, etwa 4 km vom Dom entfernt: Es verläuft parallel zwischen der Longericher Straße und den Bahngleisen der Deutschen Bahn. Die Gesamtgröße beträgt ca. 39.000 m² mit einer Breite von 80 Metern und einer Länge von etwa 450 Metern. Es liegt auf Höhe des ehemaligen Verschiebebahnhofs Nippes, unmittelbar neben dem 2018 eröffneten ICE-Instandhaltungswerks auf der nordöstlichen Seite. Südwestlich grenzt das Grundstück an den Stadtteil Bilderstöckchen.

Der Stadtteil entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem begehrten Standort für Wohnen und Arbeiten. In den nächsten Jahren sind zahlreiche Projektentwicklungen geplant, die die Infrastruktur und Attraktivität weiter fördern und stärken werden.

Möchtet ihr mit eurem Unternehmen Teil des Prozesses sein oder mehr über das Projekt erfahren –  kontaktiert uns gerne!

urbane.produktion@stadt-projekt.de

ulrich hartung gmbh

Kristin Gehm                      +49 159 – 06 56 51 70

Hermann Ulrich                +49 171 – 177 03 00

Cube Real Estate GmbH

Leonie Krull                        +49 175 – 474 14 10

Weitere Infos & Anmeldung

Ein Beitrag von:

Top 5 aus der Kategorie Advertorial