Zur Instationären Unwuchtidentifikation Modellgestütztes Auswuchten von Rotoren mit drehzahlveränderlichen Parametern

Typ: Fortschritt-Berichte VDI
Erscheinungsdatum: 03.03.2017
Reihe: 11
Band Nummer: 352
Autor: Benjamin Siegl
Ort: Darmstadt
ISBN: 978-3-18-335211-1
ISSN: 0178-9554
Erscheinungsjahr: 2017
Anzahl Seiten: 114
Anzahl Abbildungen: 45
Anzahl Tabellen: 13
Produktart: Buch

Produktbeschreibung

Die vorliegende Arbeit wendet sich an Ingenieure und Wissenschaftler im Bereich der Auswuchttechnik und Rotordynamik. In ihr wird ein Unwuchtidentifikationsverfahren im Zeitbereich entwickelt, das mit nur einem schnellen Hoch- oder Auslauf ohne Testunwuchtsatz auskommt. Dadurch wird die Meßprozedur im Vergleich zu klassischen Verfahren verkürzt. Außerdem sind die während des Durchlaufs von Resonanzen auftretenden Schwingungsamplituden gegenüber quasi-stationären Meßläufen deutlich verringert. Die Besonderheit bei dem in dieser Arbeit entwickelten Verfahren ist, daß sich die Systemmatrizen der Bewegungsgleichungen mit der Drehzahl ändern dürfen. Somit können Systemänderungen während des instationären Meßlaufs berücksichtigt werden, beispielsweise durch Kreiselwirkung oder Gleitlagerung. Das vorgestellte Auswuchtverfahren wird anschließend an einigen Rotorsystemen – darunter einem Rotor in aktiven Magnetlagern und einem in Schwimmbuchsen gelagerten Abgasturbolader – erprobt.

Keywords: Auswuchttechnik, Unwuchtidentifikation, Drehzahlvariable Rotorsysteme, Instationäre Resonanzdurchfahrt, Systemidentifikation, Rotordynamik, Magnetlager, Abgasturbolader, Auswuchttechnik, Unwuchtidentifikation, Drehzahlvariable Rotorsysteme, Instationäre Resonanzdurchfahrt, Systemidentifikation, Rotordynamik, Magnetlager, Abgasturbolader

48,00 € inkl. MwSt.
VDI-Mitgliedspreis:*
43,20 € inkl. MwSt.

* Der VDI-Mitgliedsrabatt gilt nur für Privatpersonen