Ukraine-Krieg 24. Feb 2022 Von Uwe Sievers

Innenministerium und Sicherheitsbehörden warnen vor Cyberangriffen

Die Eskalation des Ukraine-Konflikts könnte auch in Deutschland zu Schäden durch Cyberangriffe führen.

Europa im Visier russischer Hacker, sollten Sanktionen verhängt werden? Ein durchaus mögliches Szenario.
Foto: PantherMedia / trambler58.mail.ru

Deutsche Sicherheitsbehörden wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) haben laut verschiedenen Medienberichten vor Schäden im Rahmen von Cyberangriffen gewarnt. Die Verhängung von Sanktionen gegen russische Einrichtungen und Personen durch die Bundesregierung könnte auch deutsche Versorger und Behörden gezielt in den Fokus von Cyberattacken aus dem Osten bringen, heißt es dazu. Bundesinnenministerin Nancy Faeser warnte am Nachmittag: „Es gibt eine erhöhte Gefahr für deutsche Einrichtungen.“

Kritische Infrastrukturen mögliche Ziele der Hacker

Verkehrswege gehören zur kritischen Infrastruktur. Die Politik warnt vor Angriffen auf sie.
Foto: Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben

Deshalb sollen sich insbesondere Unternehmen der kritischen Infrastruktur gegen Cyberschäden durch den eskalierenden Konflikt zwischen Russland und der Ukraine wappnen, forderte sie. Gleichzeitig fahren die Sicherheitsbehörden ihre Vorkehrungen hoch. Das BfV teilte dazu heute mit: „Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage im Russland-Ukraine-Konflikt hat der Verfassungsschutzverbund im Rahmen seiner Zuständigkeit relevante Stellen im Hinblick auf die IT-Infrastruktur sensibilisiert. Die Lage wird behördenübergreifend im Nationalen Cyber-Abwehrzentrum bearbeitet und die aktuellen Ereignisse und Entwicklungen werden aufmerksam mitverfolgt.“

Konkrete Hinweise auf Angriffe gebe es allerdings noch nicht, berichtete Faeser, die Sicherheitsbehörden hätten aber vorsorglich entsprechende Schutzmaßnahmen erhöht.

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (w/m/d) für die Leitstelle Abwasser

Brandenburg
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Entwicklungsingenieurin (w/m/d) für Elektrotechnik

Hamburg
Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW

Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) der Versorgungstechnik / technischen Gebäudeausrüstung

Dortmund
IMS Messsysteme GmbH

IT Consultant (m/w/i) Business Applications

Heiligenhaus
Hochschule Kempten

Forschungsprofessur (W2) "Digitalisierung in der spanenden Fertigung"

Kaufbeuren
Technische Universität Braunschweig

Nachwuchsforschungsgruppen-Leitung (m/w/d) Adaptive Kompressoren

Braunschweig
Technische Universität Braunschweig

Nachwuchsforschungsgruppen-Leitung (m/w/d) Sozio-ökologische Interaktion des Luftverkehrssystems

Braunschweig
Technische Universität Braunschweig

Nachwuchsforschungsgruppen-Leitung (m/w/d) Verdunstungskühlung von Hauptkomponenten in elektrifizierten Flugzeugen

Braunschweig
Technische Universität Braunschweig

Nachwuchsforschungsgruppen-Leitung (m/w/d) Langstrecken-Flugzeugkonfigurationen und Technologieanalysen

Braunschweig
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Professor (m/w/d) für Kraftfahrzeugdiagnose / Kraftfahrzeugservice W2

Zwickau
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Informationstechnik