Steuern 02. Nov 2022 Von Claudia Burger Lesezeit: ca. 2 Minuten

Inflationsprämie: Worauf Arbeitnehmer und Arbeitgeber achten müssen

Seit dem 26. Oktober 2022 können Arbeitgeber ihre Beschäftigten mit Blick auf die steigenden Energiepreise und Lebenshaltungskosten durch die neue Inflationsprämie unterstützen. Worauf ist zu achten? Rechtsanwältin und Steuerberaterin Ines Otte von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Mazars klärt auf.

Ines Otte ist Rechtsanwältin und Steuerberaterin bei der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Mazars am Standort Berlin. Die Inflationsprämie könne auch gestückelt werden, sagt sie.
Foto: MAZARS

VDI nachrichten: Was ist die Inflationsprämie?

Ines Otte: Unter den Begriff Inflationsausgleichprämie fallen Zusatzleistungen, die ein Arbeitgeber seinen Beschäftigten jetzt in Form von Zuschüssen oder Sachleistungen gewährt. Dabei profitieren Unternehmen und Beschäftigte von einer vorübergehenden Steuer- und Sozialabgabenbefreiung für Zusatzleistungen bis maximal 3000 €.

Ist sie vergleichbar mit der Coronaprämie?

Ja, es handelt sich um den gleichen Regelungsmechanismus. Auch die gesetzgeberische Intention ist vergleichbar. Ebenso wie die Coronaprämie soll auch die Inflationsprämie die durch eine allgemeine Krisensituation hervorgerufenen Belastungen abfedern. Dies geschieht durch die Befreiung freiwilliger Zusatzleistungen der Arbeitgeber von Steuern und Sozialabgaben. Dabei fällt die Inflationsprämie im Vergleich zur Coronaprämie betragsmäßig doppelt so hoch aus und die Nachweisanforderungen sind von vornherein erleichtert. Zudem wurden Folgewirkungen direkt bedacht und geregelt. So führt die Inflationsprämie beispielsweise nicht zur Minderung von einkommensabhängigen Sozialleistungen.

Gibt es einen rechtlichen Anspruch auf die Prämie?

Angebot wählen und sofort weiterlesen

  • Alle Beiträge auf vdi-nachrichten.com frei
  • 4 Wochen kostenlos
  • Monatlich kündbar

Oder werden Sie VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+.

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Produktentwicklung und Konstruktion (W2)

München
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Architekt/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Bernau, Cottbus, Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (m/w/d) für Gebäude- und Energietechnik für den Landesbau

Bernau
EVH GmbH

Fachingenieur Anlagenerrichtung (m/w/d)

Halle (Saale)
Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR

Bauingenieur*in der Fachrichtung Straßenbau / Tiefbau oder vergleichbar

Hagen
Langmatz GmbH

Entwickler Elektronik Hardware/Software für Stadtinfrastruktur Projekte (m/w/d)

Garmisch-Partenkirchen
Technische Hochschule Bingen

W2-Professur (m/w/d) für die Lehrgebiete "Landtechnik und Automatisierung"

Bingen am Rhein
Volksbank eG

Abteilungsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement, Verwaltung und Versorgung

Wolfenbüttel
Hochschule Merseburg

Professur (W2): Steuerungstechnik

Merseburg
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Laboringenieur (m/w/d) für Digitale Schaltungen, Mikroprozessortechnik, Nachrichtentechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit

Zwickau
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Top 5 aus der Kategorie Steuern