Steuern 02. Nov 2022 Von Barbara Willms

Verluste aus Bitcoin-Spekulationen von der Steuer absetzen

Zuletzt ging es mit den Kursen von Kryptowährungen bergab. Wer Geld verloren hat, kann diese Verluste in der Steuererklärung geltend machen. Christof Beisel, Fachanwalt für Steuerrecht und Steuerberater in der Hamburger Kanzlei Rose & Partner, erklärt wie.

Spekulationsgewinne mit Digitalwährungen wie Bitcoin & Co. müssen nicht versteuert werden, wenn zwischen Kauf und Verkauf der Anlage mindestens ein Jahr vergangen ist.
Foto: PantherMedia / steheap

VDI nachrichten: Herr Beisel, wie wird der Bitcoin in der Einkommensteuererklärung erfasst?

Christof D. Beisel: In der Einkommensteuererklärung des privaten Investors werden die unterjährigen Kryptowährungen in der Anlage SO erfasst. Hier sind alle Veräußerungserlöse sowie Anschaffungsvorgänge aufzuführen, die sich innerhalb eines Jahres ereignet haben. Auch Tauschvorgänge innerhalb der Einjahresfrist gelten als steuerliche Veräußerungsgeschäfte, wenn z. B. Bitcoins in Ether umgetauscht worden sind.

Welche Kosten werden als abzugsfähig anerkannt?

Zunächst die Anschaffungskosten und Anschaffungsnebenkosten wie Transaktionsgebühren der Kryptobörse. Dann sind die Veräußerungskosten als Werbungskosten zu erfassen. Zu den abziehbaren Werbungskosten gehören aber auch Aufwendungen für die steuerliche Beratung.

Verluste können nur mit zukünftigen Gewinnen aus Kryptotransaktionen verrechnet werden

Die unterjährigen Bitcoin-Transaktionen haben also Einfluss auf die Höhe des steuerpflichtigen Einkommens.

Ja. Die sonstigen Einkünfte aus Kryptowährungen fließen zusammen mit den anderen steuerpflichtigen Einkünften, zum Beispiel aus Gewerbebetrieb oder aus nicht selbstständiger Arbeit, in das zu versteuernde Einkommen ein und erhöhen dadurch den individuellen Einkommensteuersatz. Verluste aus Kryptowährungen können im privaten Bereich aber nicht mit anderen positiven Einkunftsarten verrechnet werden, sondern nur mit zukünftigen Gewinnen aus Kryptotransaktionen.

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Digitale Signalverarbeitung (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Top 5 aus der Kategorie Steuern