Marketing/Management 04. Aug 2022 Von Wilfried Urbe

Nachhaltige Spielzeuge sollen die Marke stärken und die Bildung fördern

„Toys go Green“ nennt die Spielzeugbranche den Trend zu nachhaltigen Produkten. Mit der demonstrativen Abkehr von umweltschädigenden Kunststoffen, der Hinwendung zu umweltfreundlichen Produkten und der spielerischen Vermittlung naturwissenschaftlicher Phänomene soll das Umweltbewusstsein von Kindern geschult werden. Ein überfälliger Schritt.

Kleines Mädchen baut ein Haus aus Plastikklötzen.
Foto: PantherMedia / fotoatelie

Die Spielwarenindustrie gilt als Plastikhölle schlechthin – mit 80 % Kunststoffeinsatz ist sie der kunststoffintensivste Erzeuger überhaupt. Zwangsläufig muss sie jetzt also auf das Thema Nachhaltigkeit setzen: Sind doch die Nutzer und Nutzerinnen ihrer Produkte die Eltern von morgen. Und deren Bewusstsein für Umwelt und gesellschaftliche Gerechtigkeit wird immer größer werden. Wie sehr das Thema dort angekommen ist, hat die letzte Spielwarenmesse in Nürnberg gezeigt. Noch nie gab es dort so viele Erzeugnisse, die nicht nur nachhaltig hergestellt wurden, sondern Kindern auch die entsprechenden Themen nahebringen sollen.

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Digitale Signalverarbeitung (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Management