Schaulaufen der Sportartikelhersteller 10. Jun 2021 Von Wolfgang Schmitz

Fußball: Die EM wirbt für des Königs neue Kleider

Die Europameisterschaft vom 11. Juni bis 11. Juli ist auch ein Schaulaufen der großen Sportartikelhersteller. Schließlich bietet die EM eine ideale Bühne, um bei Groß und Klein für die neuesten Kreationen von König Fußball zu werben.

Ein Schuh mit Strategie im Futter


Foto: adidas

Die Zeit, in der Fußballer nicht wussten, wo sie die Schnürsenkel hinstecken sollten, sind vorbei. Der Copa Sense+ von Adidas ist ein Beleg dafür. Der Hersteller verspricht, der schnürsenkellose Lederfußballschuh biete Spielerinnen wie Spielern „Passform und Ballgefühl auf höchstem Niveau“. Wie es sich für einen Fußballschuh gehört, sind seine Touchpods „strategisch platziert“ und absorbieren die Aufprallenergie des Balls. Sensepod-Schaumstoff-Inlays sorgen für eine lückenlose Verbindung zwischen Schuh und Fuß und zusammen mit dem Lederobermaterial für ein hervorragendes Ballgefühl, so Adidas. Preis: 280 €.

Brillant in zwei Farben


Foto: Derbystar

Viel Neues gibt es aus der Welt der Fußbälle nicht zu berichten. Natürlich sind die Zeiten, als das „runde Leder“ noch aus Leder war, längst Geschichte. Auch nicht neu ist, dass Derbystar, Sportartikelhersteller vom Niederrhein, wieder verantwortlich für den Spielball der kommenden Saison in Liga 1 und 2 ist. Das Modell Brillant APS erhält allerdings einen neuen Anstrich. Die Zweifarbigkeit seines Vorgängers ist erneut charakteristisch: Ein kräftiges Dunkelblau und ein leuchtendes Neon-Orange sind neben der Grundfarbe Weiß die Taktgeber im neuen Design. Preis: 149,99 €.

Die Nationalelf steht auf Schwarz


Foto: adidas

Die Nationalspieler streifen es sich über, wenn sie bei der EM als Auswärtsmannschaft antreten. Und auch die Fans können das schwarze Trikot am Bildschirm oder nach überstandenem Coronaverbot auf dem Bolzplatz tragen. Wo und wann auch immer: Adidas verspricht, das eingesetzte Aeroready-Material aus Polyester sei sehr leicht, nehme Feuchtigkeit schnell auf und sorge so „für ein angenehm trockenes und kühles Tragegefühl“. Die Technologie wird in verschiedenen Adidas-Produktarten eingesetzt, etwa in T-Shirts und Shorts. Der Preis: 90 €.

Maximaler Griff bei langer Haltbarkeit


Foto: Reusch

Reusch kennt jeder Fußballer, der schon mal in einem Tor gestanden hat. Der in Bozen ansässige Sportartikelhersteller ist spezialisiert auf Torwarthandschuhe und Torwartausrüstung. Laut Firmenangaben wurde der Handschuh „Attrakt Fusion Guardian“ in Kooperation mit dem französischen Weltmeistertorwart Hugo Lloris entwickelt. „Durch den neuen und in Deutschland hergestellten Reusch Grip Fusion Latex bietet der Handschuh maximalen Grip sowie eine lange Haltbarkeit bei allen Wetterverhältnissen“, heißt es. Mit der Latexfaustzone werden die Stabilität sowie die Ballkontrolle zusätzlich verstärkt. Preis: 120 €.

Fußbälle für Groß und Klein


Foto: Hummel

Es muss ja nicht gleich die Elite in der Champions League oder bei der Europameisterschaft sein. Die Palette der Fußbälle aus dem Haus Hummel reicht von Produkten, die vom Weltverband Fifa zu Turnieren zugelassen sind, über Futsalbälle (kleine Bälle für die Halle) bis zu kindertauglichen Trainingsbällen. Viele dieser „Spielgeräte“ verfügen über besondere Funktionen wie die Air-Touch-Technologie für sanfte, fußschonende Kontakte sowie eine Airtex-Latexmembran für luftdichte und leichte Bälle mit guten Flugeigenschaften. Und nicht zuletzt mit langer Haltbarkeit.

Die Leichtigkeit des Spiels


Foto: Puma

Am meisten Ballgefühl hätten Fußballer mit nackten Füßen. Daher werden Schuhe zusehends dünner und leichter. Der neue Ultra Q2 von Puma ist nach diesem Prinzip konzipiert. Die leichte Bauweise (220 g) fördert nicht nur das Ballgefühl, sondern auch die Schnelligkeit von Spielerinnen und Spielern. Das leichte Obermaterial mit reaktiven Kohlenstoffgarnen soll „mehr Support bei schnellen Vorwärtsbewegungen“ gewährleisten. Das Design ist – wie immer – in erster Linie Geschmackssache. Der Ultra Q2 ist zu einem Preis von 199,95 € verfügbar.

Stellenangebote

HAW Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Professur für das Lehrgebiet "Instrumentelle Analytik und Downstream Processing"

Hamburg
Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung

Wissenschaftlicher Referent (m/w/d) in dem Fachgebiet FA 4 "Planfeststellung und Genehmigung von Endlagern"

Berlin
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professur (W2) für das Lehrgebiet: Bauphysik / Baukonstruktion

Deggendorf
HOCHSCHULE LANDSHUT Hochschule für angewandte Wissenschaften

W2-Professur (m/w/d) für das Lehrgebiet "Massivbau"

Landshut
Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Diplom-Ingenieurinnen/Diplom-Ingenieure (FH/DH) bzw. Bachelor (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Versorgungstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung

verschiedene Standorte in Baden-Württemberg
VDI Fachmedien GmbH & Co. KG Unternehmen für Fachinformationen

Chefredakteur (m/w/d) für die Redaktion Bauingenieur

Düsseldorf
DI - Die Ingenieure GmbH

Berechnungsingenieur (m/w/d) FEM

Ulm
Hochschule Düsseldorf University of Applied Sciences

Professur (W2) "Umwelttechnik und Ressourcenmanagement"

Düsseldorf
Private Hochschule für Wirtschaft und Technik gGmbH

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/m/d) oder Entwicklungsingenieur:in (w/m/d)

Diepholz
Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH

Entwicklungsingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Elektronik

Ingelheim
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Top 10 aus der Kategorie Gesundheit