Fahrraddiebstahl verhindern 27. Mrz 2023 Von Patrick Schroeder Lesezeit: ca. 1 Minute

Wie Fahrräder vor Dieben geschützt werden können

Bei manchen Schlössern genügt ein kleiner Bolzenschneider, um sie zu durchtrennen – eine Einladung an Langfinger. Doch es gibt bessere Lösungen. Sie sind laut, stark, fest, integriert oder trackingfähig. Wir stellen hier ein paar davon vor.

Rad ab, Rad weg? Beim Einsatz von Fahrradschlössern ist auch wichtig, wo und wie man sie nutzt.
Foto: PantherMedia / Kvitkanastroyu

Laut Polizei bieten Bügelschlösser den besten Diebstahlschutz. Denn bevor Diebe das Schloss lösen können, müssen sie es aufgrund der starren Form an beiden Seiten durchtrennen. Und das ist zeitaufwendig, auffällig und entsprechend unattraktiv. Zu den Herstellern dieser Dauerbrenner zählt Abus. Das Modell „770A SmartX“ ist mit 13 mm dicken Bügeln aus gehärtetem Stahl nicht nur ein starker Widersacher von Flex und Schweißgerät. Es ist zudem bequem und ohne Schlüssel zu bedienen. Das Bügelschloss koppelt sich über Bluetooth mit dem Smartphone. Nähert sich der Besitzer auf einige Meter, entriegelt das Schloss automatisch. Er muss nur noch den Bügel aus dem Schlosskörper ziehen. Angenehm, aber auch teuer. Kostenpunkt: rund 220 €.

Foto: Abus

Sicheres Schwergewicht mit Kette

Foto: Kryptonite

Zu den sichersten Schlössern für Fahrräder zählt laut Stiftung Warentest das „New York Lock Fahgettaboudit“ von Kryptonite, eine Kombination aus Bügelschloss und Kette. Das Schloss verfügt über einen 18 mm dicken Bügel aus gehärtetem Spezialstahl. Und ein Scheibenzylinderschloss, das gegen Aufbrechen und Aufbohren gesichert ist. Die 1 m lange Kette, welche vom Bügelschloss zusammengehalten wird, besteht aus 14 mm starken Kettengliedern aus dreifach gehärtetem Mangan-Stahl mit sechseckigem Profil. Eine nahezu unzerstörbare Kombination, um die viele Diebe einen Bogen machen. Einziger Nachteil: Bügelschloss und Stahlkette bringen zusammen 4,9 kg auf die Waage. Die Kosten sind ebenfalls nicht ungewichtig: rund 150 €.

Öffnen mit Fingerabdruck, dann falten

Angebot wählen und sofort weiterlesen

  • Alle Beiträge auf vdi-nachrichten.com frei
  • 4 Wochen kostenlos
  • Monatlich kündbar

Oder werden Sie VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+.

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Produktentwicklung und Konstruktion (W2)

München
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Architekt/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Bernau, Cottbus, Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (m/w/d) für Gebäude- und Energietechnik für den Landesbau

Bernau
EVH GmbH

Fachingenieur Anlagenerrichtung (m/w/d)

Halle (Saale)
Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR

Bauingenieur*in der Fachrichtung Straßenbau / Tiefbau oder vergleichbar

Hagen
Langmatz GmbH

Entwickler Elektronik Hardware/Software für Stadtinfrastruktur Projekte (m/w/d)

Garmisch-Partenkirchen
Technische Hochschule Bingen

W2-Professur (m/w/d) für die Lehrgebiete "Landtechnik und Automatisierung"

Bingen am Rhein
Volksbank eG

Abteilungsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement, Verwaltung und Versorgung

Wolfenbüttel
Hochschule Merseburg

Professur (W2): Steuerungstechnik

Merseburg
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Laboringenieur (m/w/d) für Digitale Schaltungen, Mikroprozessortechnik, Nachrichtentechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit

Zwickau
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Mobilität