Bildung 19. Sep 2022 Von Ines Gollnick

Energiesysteme und Elektromobilität: Studium für umweltbewusste Ingenieure

Die TU Braunschweig hat einen neuen Bachelorstudiengang entwickelt. Neemo, ein Kürzel für „Nachhaltige Energiesysteme und Elektromobilität“, richtet sich an Studierende mit Klimabewusstsein.

Fachkräfte für die Energiewende werden gesucht. Der Studiengang an der TU Braunschweig soll dazu beitragen, ein paar Spezialistinnen und Spezialisten für das diffizile Feld zu gewinnen.
Foto: Panthermedia.net/cristovao

Das Hochschulmarketing der TU Braunschweig kleckert nicht, sondern klotzt: Es spricht beim neuen Studienangebot zum Wintersemester 22/23 von einer „nahezu einmaligen Ausrichtung“. Bernd Engel, Leiter des Elenia Instituts für Hochspannungstechnik und Energiesysteme und Projektleiter für die Einführung von Neemo, konkretisiert, was den deutschsprachigen sechssemestrigen Studiengang seiner Ansicht nach besonders macht:

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Stuttgart Netze GmbH

Ingenieur Elektrotechnik / Versorgungstechnik (w/m/d)

Stuttgart
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Baumanagerin / Baumanager (w/m/d)

Berlin
Diamant Polymer GmbH

Vertriebsingenieur Deutschland (w/m/d)

Mönchengladbach
Stuttgart Netze GmbH

Ingenieur Elektrotechnik / Versorgungstechnik (w/m/d)

Stuttgart
Berliner Hochschule für Technik (BHT)

Professur Additive Fertigung

Berlin
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Professur (W2) Geriatrische Robotik

Kempten
Technische Hochschule Mittelhessen

W2 Professur mit dem Fachgbiet Softwaretechnik und Informationssicherheit

Friedberg
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Energieeffiziente Maschinensysteme für Baumaschinen

Deutz
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Automatisierung und Vernetzung mobiler Maschinensysteme

Deutz
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Assistenz und Diagnosesysteme für Landmaschinen

Deutz
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Bildung