Informationstechnologie 07. Jun 2023 Von Peter Kellerhoff Lesezeit: ca. 2 Minuten

Apple-Neuheiten für Autofahrer

Die neue Datenbrille war das Highlight auf der Apple-Entwicklerkonferenz 2023 vor wenigen Tagen. Doch auch für Autofahrer gab es kleine Perlen abseits des Hypes, die leider etwas untergingen. Wir zeigen sie.

Tim Cook begrüßt das Publikum, das sich zur WWDC23 versammelt hat. it im Gepäck hat er u.a. einige Schmankerl für Autofahrer.
Foto: Apple

Spätestens als Apple-Chef Steve Jobs 2007 das erste iPhone vorstellte, galt sein Spruch „One more thing“ als Ankündigung für das Highlight einer jeden folgenden Entwicklerkonferenz des Konzerns aus Cupertino, dem jeder entgegenfieberte. Die in diesem Jahr präsentierte Neuheit Visio Pro hat zumindest das Zeug, zum Gamechanger im Bereich der Datenbrillen zu avancieren.

Datenbrille für Industriearbeiter und Servicetechniker

Doch auch für Autofahrer hatte Apple Dinge im Gepäck, die durchaus interessant sind.

Die eigene Musik nicht nur für Autofahrer

In Apple Music gibt es jetzt Collaborative Playlists, die Musikhören mit Freunden einfacher als je zuvor machen. Und mit Shareplay im Auto können alle Fahrgäste einfach ihre Musik abspielen. Sie können die Musik mit ihren eigenen Geräten steuern, auch wenn sie kein Apple Music Abo haben. Der Vorteil: Der Autofahrer muss dafür sein eigenes iPhone nicht mehr dafür zur Verfügung stellen.

Digitale Cockpits: Unfallgefahr durch Ablenkung

Offlinekarten und Echtzeitinformationen zu Verfügbarkeiten von Ladestationen

Zugegeben, kein ganz neues Feature, Google hat es schon länger in Google Maps integriert – nun hat Apple nachgezogen und die Möglichkeit geschaffen, offline Karten in Apple Maps zu nutzen. Nutzende können einen bestimmten Bereich laden, um Turn-by-Turn-Navigation zu verwenden, die geschätzte Ankunftszeit zu sehen, Orte in Karten zu finden und mehr – alles während sie offline sind.

Die vernetzte Polizei auf Streife

Apple Maps macht es zudem für Besitzer von Elektrofahrzeugen möglich, nicht nur die nächstgelegenen Ladestationen zu finden, sondern liefert auch in Echtzeit Informationen zu deren Verfügbarkeiten. Solche Informationen ersparen das nervige Anfahren von Ladestationen, nur um vor Ort feststellen zu müssen, dass alle Ladesäulen belegt sind – und die Suche geht weiter.

Unter iOS 17 können Autofahrer jetzt auch Offlinekarten laden und mit ihrer Hilfe navigieren. Foto: Apple
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Volksbank eG

Abteilungsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement, Verwaltung und Versorgung

Wolfenbüttel
Hochschule Merseburg

Professur (W2): Steuerungstechnik

Merseburg
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Laboringenieur (m/w/d) für Digitale Schaltungen, Mikroprozessortechnik, Nachrichtentechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit

Zwickau
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager Elektrotechnik mit Vertretung der Objektmanagementteamleitung (w/m/d)

Hannover
Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences

Professor:in (W2) für das Lehrgebiet "Grundlagen der Elektrotechnik/ Elektronik und Mikrocontrollertechnik"

Esslingen am Neckar
Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences

Professor:in (W2) für das Lehrgebiet "Grundlagen der Elektrotechnik / Elektronik und elektrischer Antriebssysteme"

Esslingen am Neckar
Hochschule Düsseldorf University of Applied Sciences

Professur (W2) "Produktentwicklung und Additive Fertigung"

Düsseldorf
Siegfried PharmaChemikalien Minden GmbH

Fachkraft für Anlagensicherheit (m/w/d)

Minden
Stadtwerke Leipzig GmbH

Anlagenmanager (w/m/d) Erneuerbare Energien

Leipzig
Modular Management Deutschland GmbH

Ingenieur Maschinenbau (m/w/d) als Consultant für modulare Produktarchitekturen

Frankfurt am Main
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Informationstechnik