IT-Sicherheit 30. Mrz 2022 Von Uwe Sievers

Die Macht der Meinung(smanipulation)

Im Krieg werden soziale Netzwerke zur Waffe. Propaganda und Desinformation können entscheidend sein für militärische Erfolge. Beispiele unter anderem aus dem Ukrainekrieg verdeutlichen das.

Der einsame, erfolgreiche Hacker ist oft nur ein Mythos. Das Thema Meinungsbildung und Desinformation der Öffentlichkeit wird stattdessen strategisch angegangen – von Menschen mit einem „normalen“ Büroalltag.
Foto: Panthermedia.net/Leo Lintang

Die Informationskämpfer weltweit weiten ihre Aktivitäten beständig aus, jedoch sehr unterschiedlich. Für das Bundesamt für – Verfassungsschutz (BfV) gibt das Anlass zur Warnung: „Russische Akteure sind weiterhin bestrebt, die politische und öffentliche Meinung in Deutschland durch die Verbreitung von Propaganda, Desinformation sowie durch weitere Einflussnahmeversuche zu Russlands Gunsten zu steuern“, so das Amt.

Doch den Vizepräsidenten des BfV, Sinan Selen, beunruhigt eine weitere Entwicklung: „Auch in Ihren Unternehmen müssen Sie Effekte wie Desinformation und Deepfake mitberücksichtigen“, warnte er während einer Tagung in Berlin. Dann stimmte er die Wirtschaft auf weitere Aktivitäten ein: „Ich befürchte, dass Sie in Zukunft noch anspruchsvollere Aufgaben erhalten werden.“ Details dazu nennt er öffentlich nicht, ergänzt aber: „Seit Anfang der Krise sind wir beim BfV in einem 24/7-Modus.“

Zwischen Propaganda und Wahrheit: Spurensuche in Fotos und Videos zum Ukraine-Krieg

Aktuelle Beispiele für Manipulationsversuche im Internet

Das BfV untermauert seine Warnungen mit zwei Beispielen: „Unter dem Hashtag #bloodytrade bauen aktuell Twitter-Accounts Druck auf Unternehmen auch in Deutschland auf, sich aus dem Russlandgeschäft zurückzuziehen.“

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Professur (W2) elektrische Antriebstechnik

Weingarten
Bayernwerk

Mitarbeiter (m/w/d)

Keine Angabe
Universität Paderborn

W3-Universitätsprofessur (w/m/d) für Fluidverfahrenstechnik

Paderborn
Fachhochschule Münster

Professur "Polymerchemie und Kunststofftechnologie"

Münster
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Professur für "Maschinenbau und Verfahrenstechnik in der Landwirtschaft"

Triesdorf
THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Leistungselektronik"

Ulm
THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Konstruktion"

Ulm
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Baumanagerin / Baumanager (w/m/d)

Berlin
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (w/m/d) für die Leitstelle Abwasser

Brandenburg
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Entwicklungsingenieurin (w/m/d) für Elektrotechnik

Hamburg
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Informationstechnik