IT-Sicherheit 15. Sep 2022 Von Christiane Schulzki-Haddouti

Energiewirtschaft rüstet sich gegen Cyberangriffe

Die Energiewende wird durch Digitalisierung vorangetrieben. Wie wichtig es ist, den Datenaustausch abzusichern, zeigt ein Erpressungsversuch bei der Aachener Kisters Gruppe.

Sitzt ein Angreifer erst einmal im IT-System und hat die Kontrolle darüber erlangt, kann er Unternehmen erpressen. Schätzungen zufolge zahlen dann 40 % der Betroffenen das geforderte Lösegeld.
Foto: PantherMedia / firefox

Ein schwerer Ransomware-Angriff hat der deutschen Energiebranche in diesem Jahr zu schaffen gemacht. Unter Ransomware-Angriffen versteht man Schadsoftware, die einzelne oder gesamte IT-Systeme des Angegriffenen lahmlegt und erst nach Zahlung einer „Lösegeldsumme“ wieder freigibt. Eine solche Attacke auf die Aachener Kisters Gruppe im November 2021 zog Kreise in der gesamten Branche. Kisters hat sich auf Datendienstleistungen für die Energiewirtschaft spezialisiert.

IT-Sicherheit: Die Gefährdungslage erhöht sich

Verheerende Folgen des Cyberangriffs auf die Energiewirtschaft

Laut Bundesnetzagentur waren infolge des Cyberangriffs mehrere Hundert Unternehmen und Marktrollen, also die digitale Kommunikation zwischen den einzelnen Akteuren des Strommarkts in den Sparten Strom und Gas, betroffen. Die Behörde musste deshalb die Einführung der „Marktkommunikation 2022“, die den Datenaustausch der deutschen Energiewirtschaft regelt, um ein halbes Jahr verschieben. Hätte sie am Termin festgehalten, hätte es im Datenaustausch bundesweit zu „einer tief greifenden Störung“ kommen können, begründete die Behörde die Verschiebung. Der Einführungstermin ist jetzt der 1. Oktober.

Erst vier Monate nach der Attacke konnte die Kisters Gruppe wieder in den Normalbetrieb zurückkehren. Wie sie den Angriff bewältigt hat, erzählte Klaus Kisters ungewöhnlich offen auf dem „Future Energy Day“ der Deutschen Energieagentur (Dena) vergangene Woche in Berlin.

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Stuttgart Netze GmbH

Ingenieur Elektrotechnik / Versorgungstechnik (w/m/d)

Stuttgart
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Baumanagerin / Baumanager (w/m/d)

Berlin
Diamant Polymer GmbH

Vertriebsingenieur Deutschland (w/m/d)

Mönchengladbach
Stuttgart Netze GmbH

Ingenieur Elektrotechnik / Versorgungstechnik (w/m/d)

Stuttgart
Berliner Hochschule für Technik (BHT)

Professur Additive Fertigung

Berlin
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Professur (W2) Geriatrische Robotik

Kempten
Technische Hochschule Mittelhessen

W2 Professur mit dem Fachgbiet Softwaretechnik und Informationssicherheit

Friedberg
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Energieeffiziente Maschinensysteme für Baumaschinen

Deutz
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Automatisierung und Vernetzung mobiler Maschinensysteme

Deutz
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Assistenz und Diagnosesysteme für Landmaschinen

Deutz
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Informationstechnik