Mikrochips 02. Aug 2022 Von Werner Schulz

Neues Zeitalter für die Hightech-Industrie: Der US Chips and Science Act

Die USA haben rund 273 Mrd. € bewilligt, um die heimische Hightech-Industrie wieder auf stabile Beine zustellen. Das Geld fließt in Chipfertigung, Ausbildung und Forschung. Die Zusammenarbeit mit Russland und China wird hingegen eingeschränkt. Auch Europa hat ein ähnliches Förderungspaket in der Warteschleife.

Eine Produktionsanlage für Chips. Nicht nur die Fertigung von Chips mit neuester Technologie soll gefördert werden. Auch die Fertigung von älteren, sogenannten Legacy-Chips wird finanziell mit Milliarden gefördert.
Foto: imago images/ITAR-TASS/Alexander Ryumin

Nach zweijährigem Hin und Her, parteipolitischem Manövrieren und intensivem Lobbying der Halbleiterindustrie stimmte das Repräsentantenhaus des US-Kongresses am 28. Juli 2022 mit großer Mehrheit für den „Chips and Science Act“. Damit haben die USA ihren „Chips Act“ endlich unter Dach und Fach gebracht. Mit weitreichenden Folgen: Das „Onshoring“ kann beginnen. Gemeint ist der nationale Aufbau der Halbleiter- und IT-Industrie, mit zahlreichen neuen Fertigungsstätten für Chips aller Strukturgrößen und Anwendungsgebiete. Das Gesetzespaket ist daher zum Nachteil ausländischer Wettbewerber, vor allem aus China und Russland.

Welche Auswirkungen hat der Chips and Science Act?

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Digitale Signalverarbeitung (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Informationstechnik