Umpark-Aktion an der ISS 03. Mai 2024 Lesezeit: ca. 1 Minute

Warum „Dragon“-Kapsel Platz machen musste

Zum ersten Mal soll der „Starliner“ mit Astronauten an Bord an der Raumstation andocken, wobei der „Crew Dragon“ Platz machen musste. Vor der geplanten Ankunft des „Starliner“ musste die aktuell an der ISS angedockte „Dragon“-Kapsel weichen.

Die Internationale Raumstation ISS der Nasa.
Foto: Nasa

Bevor der „Starliner“ am Mittwoch (8. Mai) ankommen soll, musste die derzeit an der Internationalen Raumstation ISS angedockte „Dragon“-Kapsel Platz machen. Die Nasa-Astronauten Matt Dominick, Mike Barratt und Jeanette Epps sowie der Kosmonaut Alexander Grebenkin lösten die Kapsel am Donnerstag zunächst von der ISS und dockten sie dann eigenständig an einer anderen Andockstelle der Station wieder an, wie die Nasa bekannt gab.

Hier wird Ihnen ein externer Inhalt von youtube.com angezeigt.
Mit der Nutzung des Inhalts stimmen Sie der Datenschutzerklärung von youtube.com zu.

Es handelte sich um die insgesamt 28. Umpark-Aktion dieser Art in der Geschichte der ISS und die vierte mit einer Dragon-Kapsel, wurde weiter berichtet. Mit dem „Crew Dragon“ waren Dominick, Barratt, Epps und Grebenkin – die sogenannte Crew 8 – im März an der ISS angekommen. Im Herbst sollen sie damit wieder zurück zur Erde fliegen.

Andockstation benötigt

Am Mittwoch soll erstmals das von Problemen geplagte Raumschiff Starliner mit Besatzung an der ISS ankommen – und dafür wird die Andockstation benötigt, die zuvor von der Dragon belegt war. Die Nasa-Astronauten Barry Wilmore und Suni Williams sollen am Montag (Ortszeit) mit dem Starliner zu dessen erstem bemannten Testflug aufbrechen.

Im Mai 2022 absolvierte der von Boeing entwickelte und gebaute Starliner erstmals einen erfolgreichen unbemannten Flug zur ISS und verbrachte dort vier Tage. In Zukunft soll er als Alternative zur „Crew Dragon“-Kapsel von SpaceX Astronauten zur ISS transportieren. (dpa/ili)

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Westfälische Hochschule

Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2)

Gelsenkirchen
Westfälische Hochschule

Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2)

Gelsenkirchen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track)

Erlangen
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG

Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft

Erlangen
Technische Hochschule Mittelhessen

W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik

Gießen
WHZ Westsächsische Hochschule Zwickau

Professur Dezentrale Energie- und Gebäudetechnik

Zwickau
Hochschule Angewandte Wissenschaften München

Professur für Bauchemie, Baustoffe und Grundlagen des Bauingenieurwesens (W2)

München
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager (w/m/d)

Köln
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Leiterin / Leiter der Hauptstelle Facility Management (w/m/d)

Potsdam
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Universitätsprofessur (m/w/d) für Quanten- und photonische Systeme

Hannover
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Raumfahrt