Tools drängen auf den Markt 19. Feb 2021 Von André Weikard

Vermögensverwaltung: Welche Analysesoftware nutzen Profis?

Sie optimieren Steuerfreibeträge, erkennen Risiken oder korrespondieren mit dem Finanzamt. Experten stellen ihre Finanztools vor.

Klarer Blick: Am Beginn jeder Finanzplanung steht eine eingehende Bestandsanalyse. Die Software dafür wird immer besser.
Foto: PantherMedia/VIZAFOTO

Vermögensverwalter verfolgen verschiedene Anlagestrategien, in einem Punkt sind sie sich aber alle einig: Ohne vernünftige „Inventur“, sprich: ohne eine umfangreiche Bestandsaufnahme, ist keine erfolgversprechende Anlageberatung möglich. Jan Phillip Kühme, Bezirksdirektor beim Finanzberater Global Finanz in Wuppertal, hat dafür ein einprägsames Bild: „Eine sorgfältige Vermögensplanung ist wie der Bauplan eines Hauses. Ohne sie entsteht ein wackliges Konstrukt, das leicht zusammenbrechen kann.“

Lange war die Software, mit der Family Offices und Finanzprofis das Vermögen der Reichen ordnen, für Otto Normalverbraucher unerschwinglich. Das ändert sich. VDI nachrichten hat bei einer Reihe von Vermögensberatern nachgefragt, welche Tools sie verwenden – und was die Basisprogramme taugen, die jüngst auf den Markt drängen.

Kostenlose App zum Vermögenscheck

Das bekannteste unter den Gratisangeboten dürfte der „Finanzguru“ sein, an dem sich die Deutsche Bank beteiligt hat. Die App ermöglicht per Abruf der Kontodaten eine simple Übersicht der Mittelzuflüsse und -abgänge. Auch eine Verwaltung laufender Verträge vom Kontrakt…

Stellenangebote

HTW Berlin

Stiftungsprofessur (W2) Fachgebiet Industrielle Sensorik und Predictive Maintenance 4.0

Berlin
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach

Lehrbeauftragter (m/w/d)

Mosbach
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach

Professur für Mechatronik (m/w/d)

Mosbach
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professur (W2) Network Communication

Cham
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professur (W2) Technologien und Prozesse in der Additiven Fertigung

Cham
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professur (W2) Energieinformatik

Deggendorf
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Professur (W2) Produktionstechnik - Produktionssysteme

Nürnberg
Technische Hochschule Deggendorf

Professor (d/m/w) Network Communication

Deggendorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professor (d/m/w) Technologien und Prozesse in der Additiven Fertigung

Deggendorf
Hochschule München

W2-Professur für Mathematische Methoden und Grundlagen (m/w/d)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen der Redaktion

Top 10 aus der Kategorie Finanzen