Künftig strengere Regeln 20. Feb 2021 Von Thomas A. Friedrich

Kreislaufwirtschaft: Brüssel zieht die Notbremse

Die Produktion von Batterien, Kühlschränken oder Textilien wird künftig strengeren Regeln für den Rohstoffverbrauch und das Recycling unterworfen.

Der Abfall von heute ist der Rohstoff für die Industrie von morgen – sofern er ungefährlich ist. Die Recyclingquote von Elektroschrott liegt in der EU unter 40 %. ‧
Foto: PantherMedia / belchonock

Brüssel macht Ernst beim Green Deal. Das EU-Parlament hat vergangene Woche verbindliche Ziele bis 2030 beim Materialverbrauch und ökologischen Fußabdruck im Sinne einer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft beschlossen.

Die Abgeordneten fordern die EU-Kommission auf, noch in diesem Jahr eine neue Gesetzgebung vorzulegen, die den Geltungsbereich der Ökodesign-Richtlinie so erweitert, dass auch Produkte ohne Energiebezug erfasst sind. Darin sollten produktspezifische Vorgaben festgelegt werden, damit die in der EU auf den Markt gebrachten Produkte langlebig funktionieren, wiederverwendbar sowie leicht zu reparieren sind. Die EU will der Ex-und-Hopp-Mentalität für Produkte „made in Europe“ einen Riegel vorschieben.

Keine Gefahren für Verbraucher

Die neuen Produktionsvorgaben sollen sicherstellen, dass von den Produkten keine Gefahren für die Verbraucher ausgehen. Produkte sollen ferner über den gesamten Lebenszyklus aufgerüstet oder vollständig recycelt…

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW

Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) der Versorgungstechnik / technischen Gebäudeausrüstung

Dortmund
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Objektmanagerin / Objektmanager (w/m/d)

Berlin
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) W2 Werkstofftechnik und Metallkunde

Kempten
SPITZKE GMBH

Elektroingenieur (m/w/d) als Planungsingenieur (m/w/d) Oberleitung

Berlin, Bochum, Buchloe
Fernstraßen-Bundesamt (FBA)

Ingenieurinnen / Ingenieure (m/w/d) (Bachelor / FH-Diplom) als technische Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (m/w/d)

Bonn, Leipzig
Fachhochschule Münster

Professur für "Optische Technologien und Materialien" im Fachbereich Physikingenieurwesen

Münster
Universität Bremen

Professur (w/m/d) für das Fachgebiet Mechatronik

Bremen
Universität Bremen

Professur (w/m/d) für das Fachgebiet Produktentwicklung und Produktlebenszyklus-Management / Product Development & Life Cycle Management

Bremen
Hochschule Anhalt

Professur Medizintechnik (W2)

Köthen
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Professur Heizungs- und Sanitärtechnik

Nürnberg
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Politik