Bildungsbericht 27. Jun 2022 Von Wolfgang Schmitz Lesezeit: ca. 2 Minuten

Zahl der Ingenieurstudierenden auf konstant hohem Niveau

Der Trend voranschreitender Akademisierung kommt vorerst zum Stillstand. Soziale Ungleichheiten beim Übergang ins Studium bestehen weiterhin fort. Das sind nur zwei wesentliche Erkenntnisse des aktuellen Reports „Bildung in Deutschland“.

„Der Anteil weiblicher Studierender in den Ingenieurwissenschaften wächst sehr langsam und zögerlich“, heißt es im aktuellen Report „Bildung in Deutschland“. In den Geisteswissenschaften und dem Sozialwesen seien Frauen dagegen stark überrepräsentiert.
Foto: Rainer Weisflog

Der Ruf nach mehr Studierenden ist seit einigen Jahren vernehmbar. Entsprechend groß ist der Akademisierungsschub. Für einige kritische Stimmen ist das des Guten zu viel. Von einer strukturellen Überakademisierung am deutschen Arbeitsmarkt könne aber nicht die Rede sein, heißt es jetzt im aktuellen Bericht „Bildung in Deutschland“, der von verschiedenen wissenschaftlichen Einrichtungen verantwortet und von Kultusministerkonferenz sowie Bundesbildungsministerium gefördert wird. Den meisten Hochschulabsolventinnen und -absolventen gelingt demnach eine berufliche Platzierung, die ihrem akademischen Ausbildungsniveau entspricht. Das gilt auch für die Bachelorgruppe.

Jedoch scheint nach Jahren des Wachstums der Trend zur stetig wachsenden Akademisierung vorerst zum Stillstand gekommen zu sein. „Wir haben offenbar ein Sättigungsniveau erreicht“, sagt Mitautorin Sandra Buchholz vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

Angebot wählen und sofort weiterlesen

  • Alle Beiträge auf vdi-nachrichten.com frei
  • 4 Wochen kostenlos
  • Monatlich kündbar

Oder werden Sie VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+.

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Produktentwicklung und Konstruktion (W2)

München
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Architekt/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Bernau, Cottbus, Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (m/w/d) für Gebäude- und Energietechnik für den Landesbau

Bernau
EVH GmbH

Fachingenieur Anlagenerrichtung (m/w/d)

Halle (Saale)
Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR

Bauingenieur*in der Fachrichtung Straßenbau / Tiefbau oder vergleichbar

Hagen
Langmatz GmbH

Entwickler Elektronik Hardware/Software für Stadtinfrastruktur Projekte (m/w/d)

Garmisch-Partenkirchen
Technische Hochschule Bingen

W2-Professur (m/w/d) für die Lehrgebiete "Landtechnik und Automatisierung"

Bingen am Rhein
Volksbank eG

Abteilungsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement, Verwaltung und Versorgung

Wolfenbüttel
Hochschule Merseburg

Professur (W2): Steuerungstechnik

Merseburg
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Laboringenieur (m/w/d) für Digitale Schaltungen, Mikroprozessortechnik, Nachrichtentechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit

Zwickau
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Bildung