Radwege 11. Okt 2022 Von Michael Sudahl Lesezeit: ca. 4 Minuten

Städtischer Highway aus Holz für Fahrräder

Ein Schweizer Start-up hat ein modulares Radschnellwegsystem aus Holz entwickelt. Es soll das Verkehrsaufkommen vornehmlich in Großstädten entschlacken.

Neuen Raum in der Stadt erschließen: Der Fahrrad-Highway aus Holz kann bisher ungenutzten Platz erschließen und nimmt weder Fußgängern noch Autofahrern etwas weg.
Foto: Urb-x

Eine „Autobahn“ für Fahrräder auf der gleichen Ebene wie die anderen Verkehrswege ist nichts Neues. Radschnellwege gibt es in Skandinavien sowie entlang der Ruhr. Auch in München wird gerade ein Radhighway gebaut, der vom Lenbachplatz in der Innenstadt nach Garching führen soll. Doch immer wieder gibt es Widerstand, wenn für schnelle Rennräder und breite Lastenbikes Autostraßen Spuren abgeben oder Bürgersteige umgewidmet werden sollen. Platz ist in Innenstädten ein kostbares und eben auch ein knappes Gut.

Fahrradproduktion: Mit Kunststoffspritzguss in den Massenmarkt

Radweg auf 7 m hohen Stahlstelzen

Auf den bis zu 7 m hohen Stahlstelzen soll der Fahrrad-Highway Straßen, Bahngleise und mit einer Sonderkonstruktuion sogar Flüsse überqueren können. Foto: Urb-x

Nun liefert das junge Unternehmen Urb-x eine Idee, die Stadtplanern, Fußgängern und Autofahrern gefallen dürfte. Denn die Velo-Highways aus Birsfelden bei Basel nehmen keinem etwas weg. Ihr Platz ist eine Ebene über den üblichen Verkehrswegen. Denn der zum Großteil aus Brettschichtholz gefertigte Radweg steht auf bis zu 7 m hohen Stahlstelzen und schwebt dadurch über den Dingen bzw. dem vorhandenen Verkehr. Urb-x-Mitgründer Bálint Csontos ist überzeugt, dass sein Konzept funktioniert. Denn der Radhighway kann über S-Bahntrassen thronen und an Autobahnböschungen installiert sein, einen Park überqueren oder über einen Fluss gespannt werden.

Der Fahrrad-Highway besteht zum Großteil aus Holz. Foto: Urb-x

Angebot wählen und sofort weiterlesen

  • Alle Beiträge auf vdi-nachrichten.com
  • Monatlich kündbar

Oder werden Sie VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+.

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Die Autobahn GmbH des Bundes

Bauingenieur (w/m/d) für den Konstruktiven Ingenieurbau

Nürnberg
TECHNOSEUM

Kurator/Kuratorin (m/w/d)

Mannheim
Landesregierung Brandenburg

Fachingenieur/in (w/m/d) für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik

Cottbus, Potsdam
Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Vermessungsingenieur/in (m/w/d) Dipl.-Ing. FH/Bachelor

Frankfurt am Main
Bundesagentur für Arbeit

Technische/-r Berater/-in (w/m/d)

Münster, Rheine, Coesfeld
Landesregierung Brandenburg

Architekten/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Frankfurt (Oder)
Stadtwerke Lübeck Gruppe

Projektleiter:in Digitalisierung der Netze

Lübeck
Frankfurt University of Applied Sciences

Professur (W2) Mathematik in den Ingenieurwissenschaften

Frankfurt am Main
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professor/Professorin (m/w/d) für das Lehrgebiet "Nachhaltige Baukonstruktion und Produktmanagement"

Pfarrkirchen
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Technische/r Sachbearbeiter/in für Tiefbau (m/w/d) im Baubereich Bund

Potsdam
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Bau