Energiepolitik 14. Jun 2023 Von Josephine Bollinger-Kanne Lesezeit: ca. 4 Minuten

Russland will Staatsfinanzen und Wirtschaft mit LNG flottmachen

In Russland herrscht Kriegswirtschaft. Der LNG-Ausbau hat dabei strategische Bedeutung, um Verluste im Europageschäft wettzumachen. Heimisches Investment soll als Rettungsanker dienen und Murmansk zur LNG-Drehscheibe machen.

Das russische Unternehmen Novatek hat im Juni die Erlaubnis erhalten, in Murmansk ein Projekt zur Herstellung von Flüssigerdgas (Liquefied Natural Gas: LNG) umzusetzen. Drei Linien mit jeweils 6,8 Mio. t LNG im Jahr könnten platziert werden. Die Aktivitäten sind Teil eines Plans, die russischen Erdgasexporte von Pipeline auf LNG umzustellen.
Foto: dpa picture alliance / REUTERS/Evgenia Novozhenina

Angebot wählen und sofort weiterlesen

  • Alle Beiträge auf vdi-nachrichten.com
  • Monatlich kündbar

Oder werden Sie VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+.

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Westfälische Hochschule

Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2)

Gelsenkirchen
Westfälische Hochschule

Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2)

Gelsenkirchen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track)

Erlangen
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG

Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft

Erlangen
Technische Hochschule Mittelhessen

W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik

Gießen
WHZ Westsächsische Hochschule Zwickau

Professur Dezentrale Energie- und Gebäudetechnik

Zwickau
Hochschule Angewandte Wissenschaften München

Professur für Bauchemie, Baustoffe und Grundlagen des Bauingenieurwesens (W2)

München
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager (w/m/d)

Köln
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Leiterin / Leiter der Hauptstelle Facility Management (w/m/d)

Potsdam
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Universitätsprofessur (m/w/d) für Quanten- und photonische Systeme

Hannover
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Energie