Neuer Kampfpanzer für die Bundeswehr 11. Jul 2022 Von Sebastian Wolking

MGCS: Dem Nachfolger des Leopard 2 droht ein frühes Ende

Es ist eines der Leuchtturmprojekte für Olaf Scholz‘ Zeitenwende. Der deutsch-französische Kampfpanzer „Main Ground Combat System“ (MGCS) soll Russland abschrecken, Deutschland und Europa wehrhaft machen. Doch die Gefahr des Scheiterns war noch nie so groß wie heute.

Mehr als ein halbes Jahrhundert sollte der Leopard 2 als Kampfpanzer bei der Bundeswehr dienen. Wird MGCS eingestellt, können noch ein paar Jahrzehnte dazu kommen.
Foto: U.S. Army Europe photo by Visual Information Specialist Markus Rauchenberger/public domain

„Europa muss eigene Antworten auf Sicherheitsfragen geben können. Wir müssen selber abschrecken können“, sagte Christine Lambrecht Ende Juni auf der Tiergartenkonferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin. Militärische Großmacht müsse und solle Europa werden, so die Verteidigungsministerin, wenn man sich in Moskau, Peking und Teheran Gehör verschaffen wolle.

Bei der Rüstung wolle man „stark miteinander zusammenarbeiten“, erklärt Verteidigungsministerin Christine Lambrecht „Aber das wird ein steiniger Weg. Das ist kein Selbstläufer." Mit FCAS und MGCS stehen aktuell zwei zentrale Projekte auf der Kippe.
Foto: Bundeswehr/Tom Twardy

Ein Mittel der Abschreckung soll das sogenannte Main Ground Combat System (MGCS) werden. Nicht nur ein Kampfpanzer mit Turm und Kanone. Sondern auch die Plattform für ein vernetztes Kampfsystem, das Fahrzeuge mit Hochgeschwindigkeitslenkwaffen, Laserwaffen, Drohnenunterstützung, Sensoren, künstlicher Intelligenz, Führungs- und Kommunikationsplattformen umfassen könnte. Die Einzelheiten stehen noch nicht fest. Beziehungsweise: Sie stecken fest.

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur im Teilprojekt "Innerparkverkabelung (IAG)" für Offshore Windparks (w/m/d)

Hamburg
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Politik