Neuer Kampfpanzer für die Bundeswehr 11. Jul 2022 Von Sebastian Wolking

MGCS: Dem Nachfolger des Leopard 2 droht ein frühes Ende

Es ist eines der Leuchtturmprojekte für Olaf Scholz‘ Zeitenwende. Der deutsch-französische Kampfpanzer „Main Ground Combat System“ (MGCS) soll Russland abschrecken, Deutschland und Europa wehrhaft machen. Doch die Gefahr des Scheiterns war noch nie so groß wie heute.

Mehr als ein halbes Jahrhundert sollte der Leopard 2 als Kampfpanzer bei der Bundeswehr dienen. Wird MGCS eingestellt, können noch ein paar Jahrzehnte dazu kommen.
Foto: U.S. Army Europe photo by Visual Information Specialist Markus Rauchenberger/public domain

„Europa muss eigene Antworten auf Sicherheitsfragen geben können. Wir müssen selber abschrecken können“, sagte Christine Lambrecht Ende Juni auf der Tiergartenkonferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin. Militärische Großmacht müsse und solle Europa werden, so die Verteidigungsministerin, wenn man sich in Moskau, Peking und Teheran Gehör verschaffen wolle.

Bei der Rüstung wolle man „stark miteinander zusammenarbeiten“, erklärt Verteidigungsministerin Christine Lambrecht „Aber das wird ein steiniger Weg. Das ist kein Selbstläufer." Mit FCAS und MGCS stehen aktuell zwei zentrale Projekte auf der Kippe.
Foto: Bundeswehr/Tom Twardy

Ein Mittel der Abschreckung soll das sogenannte Main Ground Combat System (MGCS) werden. Nicht nur ein Kampfpanzer mit Turm und Kanone. Sondern auch die Plattform für ein vernetztes Kampfsystem, das Fahrzeuge mit Hochgeschwindigkeitslenkwaffen, Laserwaffen, Drohnenunterstützung, Sensoren, künstlicher Intelligenz, Führungs- und Kommunikationsplattformen umfassen könnte. Die Einzelheiten stehen noch nicht fest. Beziehungsweise: Sie stecken fest.

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule Anhalt

Lehrkraft (m/w/d) für besondere Aufgaben

Köthen
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Mobile autonome Systeme"

Deggendorf
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Professur (m/w/d) Algorithmen in der Robotik

Kempten
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Professorin/Professor (m/w/d) (Besoldungsgruppe W 2) Professur für Wasserstoffsicherheit und Werkstofftechnik

Schweinfurt
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Professur für "Maschinenbau und Verfahrenstechnik in der Landwirtschaft"

Triesdorf
Bundesanstalt für Straßenwesen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Bergisch Gladbach
Berliner Hochschule für Technik (BHT)

Professur (W2) Gebäudetechnik und Energiemanagement

Berlin
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Sachverständige / Sachverständigen (w/m/d) Immobilienbewertung

Koblenz
BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Physikalische Ingenieurwissenschaft o. vglb.

Berlin-Steglitz
Auswärtiges Amt

Ingenieur/-in (m/w/d) als Gefahrgutbeauftragte/-n und zur Unterstützung des Umweltmanagements gemäß EMAS (Eco Management and Audit Scheme)

Berlin
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Politik