Weihnachtsfrage 2020 24. Dez 2020 Zusammengestellt von Regine Bönsch und Benita von Hopffgarten

Von Autos, Kochbüchern, Lastenrädern und mehr

Die Redaktion der VDI nachrichten hat auch im Jahr 2020 Topmanagern und Forschern eine spezielle Weihnachtsfrage gestellt. Die Antworten bieten sehr persönliche Einblicke.

„Egal, welche bahnbrechende Technologie 2021 auf den Markt kommt, welchem Gerät werden Sie persönlich ewig treu bleiben? Und warum?“ – diese Frage haben wir Managern und Managerinnen, Forschern und Forscherinnen gestellt. Lassen Sie sich bei den Antworten überraschen.

Die Liebe zur Mechanik


Foto: privat

„Ich werde, bei aller Digita­lisierung, meinem VW Käfer (Bj. 1975) treu bleiben, denn als Ingenieur liebe ich die Mechanik und das Schrauben, auch wenn ich dazu und zum Fahren viel zu wenig komme.“

Ralph Appel, Direktor des VDI

Flexibel dank Lastenrad


Foto: BVK/Ulrike Hinrichs

„Auch wenn ich ein großer Fan neuester Technologien bin und mich wohl immer gerne mit neuen Entwicklungen beschäftigen werde, kann ich mir eins auch zukünftig nicht wegdenken und das ist unser Lastenfahrrad. Aufgewachsen am Meer, bin ich mittlerweile tief verwurzelt in der Mitte Berlins. Die urbane Freiheit bedeutet natürlich viel Verkehr und keine Parkmöglichkeiten vor dem Haus. Deshalb genieße ich die Flexibilität mit dem Rad, mit dem ich meine Kinder morgens in die Schule fahre, Einkäufe erledige und unabhängig von Stau und den Menschenmassen in den öffentlichen Verkehrsmitteln durch meine Lieblingsstraßen radele. Die tägliche Bewegung tut natürlich auch sehr gut. Es ist für mich der Inbegriff städtischer Moderne.“

Ulrike Hinrichs, Geschäftsführerin des Bundesverbands Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK)

Schweizer Messer ist Reisebegleiter


Foto: privat

„Seit meiner Jugend führe ich auf Auslandsreisen immer ein Schweizer Taschenmesser mit, um mir in unerwarteten Situationen mit diesem Multifunktionsgerät selbst weiterhelfen zu können. Wenn im Hotelzimmer der Flaschenöffner oder der Korkenzieher fehlt, sich am Koffergriff eine Schraube gelöst hat, eine Dose Ravioli als Notverpflegung geöffnet werden muss oder ein Apfel unterwegs geschält werden soll – alle physischen Funktionen sind kompakt, leicht und zuverlässig abrufbar. Auch kleine Reparaturen am Notebook nach dessen Sturz vom Hoteltisch während eines Erdbebens in Tokio waren damit möglich. Das Schweizer Messer funktioniert zum Glück auch ohne Internetzugang. Selbst Nasa-Astronauten haben stets ein Schweizer Taschenmesser dabei. Daher werde ich diesem genialen Gerät immer treu bleiben.“

Wolfgang Wahlster, Gründungsdirektor des DFKI

Inspirierende Kochbücher


Foto: Vattenfall SE

„Treu bleibe ich meiner Sammlung von Kochbüchern. Für mich ist Kochen eine tolle Form der Entspannung und steckt voller Vorfreude auf einen wunderbaren Abend mit Familie und Freunden. Das beginnt bereits beim Blättern durch meine Kochbücher. Immer wieder finde ich Anregungen und Ideen, was ich mal wieder kochen könnte, abhängig von Jahreszeit, Lust und Laune, ob mit Gästen oder für die Familie. Das Schöne ist, dass meine Kochbuchsammlung eine große Bandbreite abdeckt, von vegetarischer über klassische italienische oder französische Küche bis hin zu einem Kochbuch speziell zu Innereien. Das Blättern in diesen Büchern ist für mich immer wieder inspirierend und voller Vorfreude auf gemeinsame Stunden mit viel Genuss, guten Gesprächen und Freundschaft.“

Gunnar Groebler, Chef des Geschäftsbereichs Wind bei Vattenfall SE

Nicht ohne mein iPhone


Foto: Kay Herschelmann

„Ich werde meinem iPhone ewig treu bleiben. Ich habe das Gerät immer bei mir und regle jegliche Tätigkeit über das handliche Smartphone. Meine Kolle­ginnen und Kollegen kennen mich nicht ohne. Seit ein paar Jahren gehört es für mich selbstverständlich auch dazu, mit dem iPhone meinen persönlichen Gesundheitszustand im Auge zu behalten. Selbst in unserer Forschung ist es ein stetiger Begleiter.“

Erwin Böttinger, Direktor des Digital Health Center am Hasso-Plattner-Institut

Stellenangebote

TU Bergakademie Freiberg

Professur (W2) "Entwicklung und Funktionalisierung metallischer Werkstoffe" und Leitender Wissenschaftler im Bereich Werkstoffwissenschaften (m/w/d)

Freiberg, Dresden
LVR-Klinikum Düsseldorf - Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Betriebs-Ingenieurin / Betriebs-Ingenieur (m/w/d) als Bereichsleitung Betriebstechnik

Düsseldorf
HAW Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Professur für das Lehrgebiet "Produktionstechnik / Messtechnik"

Hamburg
HAW Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Professur (W2) für das Lehrgebiet "Strömungsmechanische Kabinensysteme und Klimatisierung"

Hamburg
Hochschule München

Professur (W2) für Produktentwicklung und Betriebswirtschaftslehre (m/w/d)

München
Fachhochschule Kiel

W2-Professur für "Digitale integrierte Produktentwicklung"

Kiel
Hochschule Kempten

Professur (W2) Produktionssystematik

Kempten
tesa SE

Experte (m/w/d) thermisch leitfähige Polymercompounds

Norderstedt
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Professur (W2) Fluidmechanik

Regensburg
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen der Redaktion

Top 10 aus der Kategorie Unternehmen