Rüstungsindustrie 15. Sep 2022 Von Peter Steinmüller

Ingenieure für das Arsenal der Demokratie

Ingenieuren und Ingenieurinnen kommt in „Zeitenwendezeiten“ eine zentrale Rolle zu.

Der Augenblick: Bundeskanzler Olaf Scholz spricht in der Sondersitzung des Deutschen Bundestages anlässlich des Krieges in der Ukraine von einer „Zeitenwende“ und versprach ein 100-Mrd.-Sondervermögen für die Aufrüstung.
Foto: imago images/Future Image/F. Kern

„Wir brauchen Flugzeuge, die fliegen, Schiffe, die in See stechen, und Soldatinnen und Soldaten, die für ihre Einsätze optimal ausgerüstet sind“, forderte Bundeskanzler Olaf Scholz in seiner „Zeitenwenderede“, kurz nachdem der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine begonnen hatte.

Deutsche Rüstungsindustrie hadert mit den Vorgaben der Bundesregierung

Das klingt nach goldenen Zeiten für die deutsche Rüstungsindustrie, die sich auf einen Geldregen aus dem 100-Mrd.-Sondervermögen freuen darf. Doch dass der Regen fast so unzuverlässig fallen wird wie in diesem Sommer, zeigt ein genauerer Blick auf die Branche.

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Stuttgart Netze GmbH

Ingenieur Elektrotechnik / Versorgungstechnik (w/m/d)

Stuttgart
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Baumanagerin / Baumanager (w/m/d)

Berlin
Diamant Polymer GmbH

Vertriebsingenieur Deutschland (w/m/d)

Mönchengladbach
Stuttgart Netze GmbH

Ingenieur Elektrotechnik / Versorgungstechnik (w/m/d)

Stuttgart
Berliner Hochschule für Technik (BHT)

Professur Additive Fertigung

Berlin
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Professur (W2) Geriatrische Robotik

Kempten
Technische Hochschule Mittelhessen

W2 Professur mit dem Fachgbiet Softwaretechnik und Informationssicherheit

Friedberg
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Energieeffiziente Maschinensysteme für Baumaschinen

Deutz
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Automatisierung und Vernetzung mobiler Maschinensysteme

Deutz
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Assistenz und Diagnosesysteme für Landmaschinen

Deutz
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Management