Humanotop 09. Mai 2022 Von Matilda Jordanova-Duda

Eine Modellstadt im Sinne der Nachhaltigkeit

Der Verein „Ingenieure retten die Erde“ entwickelt mit dem „Humanotop“ eine Modellstadt. Der Grundgedanke: Städte bieten wichtige Bausteine für eine nachhaltige menschliche Entwicklung. Ein Blick in die Zukunft.

Im Gewerbepark Avantis wollen Menschen und Unternehmen ihr technisches Wissen für eine nachhaltige Modellstadt nutzen.
Foto: Ingenieure retten die Erde

Die Rettung der Erde fängt unspektakulär an: ein graues Gebäude mitten in einem Industriegebiet an der deutsch-holländischen Grenze. Vorne 26 Ladesäulen und eine E-Bike-Station, Windräder am Horizont und hinter dem Haus ein schwarzer Container voll ausrangierter Autobatterien. Sie liegen dicht an dicht auf Regalen und speichern den überschüssigen Windstrom. „Die Batterien sind alle des gleichen Typs, haben jedoch unterschiedliche Restkapazitäten. Zusammen macht es 1,4 MW Speicherkapazität aus“, erklärt Natalia Soldan. Die Maschinenbauingenieurin promoviert über Batterie­recycling an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Production Engineering of E-Mobility Components (PEM). „Wenn eine Batterie im Speicher nicht mehr funktioniert, kommt sie zu mir zum Recycling und wir setzen eine andere rein.“

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

RHEINMETALL AG

Verstärkung für unsere technischen Projekte im Bereich Engineering und IT (m/w/d)

deutschlandweit
Stadt Viernheim

Stadt- und Bauleitplanung (m/w/d)

Viernheim
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Professor*in für Werkstoffwissenschaften

Brugg-Windisch
Frankfurt University of Applied Sciences

Professur (W2) Werkzeugmaschinen

Frankfurt am Main
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Professur (m/w/d) Werkstofftechnik und Metallkunde

Kempten
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH

Professur (W2) für Aerodynamik, Fluidmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung

München
OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband

Ingenieur (w/m/d) Leitungswesen Abwasser

Brake (Unterweser)
Carl Zeiss AG

Projekt- und Prozessmanagement in der Halbleiterfertigungstechnik (m/w/d)

Keine Angabe
Hochschule Ravensburg-Weingarten

Professur (W2) elektrische Antriebstechnik

Weingarten
Bayernwerk

Mitarbeiter (m/w/d)

Keine Angabe
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Forschung