Kommentar 10. Jan 2022 Von Stephan W. Eder

Klimaschutz mit CCS: Schmollen hilft nicht

Beim Abtrennen und Speichern von CO2 aus industriellen Prozessen, dem CCS (Carbon, Capture & Storage) hinkt die Bundesregierung den Fakten hinterher. Aussitzen lässt sich das Thema nicht. Konzerne wie Heidelcement folgen Ihrer eigenen Agenda. Wenn die Bundesregierung nicht bald Flagge zeigt, wird sie zum klimapolitischen Bettvorleger.

Norwegens CCS-Großprojekt "Longship": Beim norwegischen Zement- und Betonhersteller Norcem im Werk Brevik (Teilansicht im Bild) soll in Zukunft CO2 aus den Produktionsprozessen abgeschieden werden. Norcem gehört seit 1999 zum deutschen Baustoff- und Daxkonzern Heidelcement.
Foto: Norcem

Die energieintensive Industrie hat eine Riesenaufgabe vor sich: ihre sogenannte „Dekarbonisierung“. Heißt: Sie muss ihre gesamte Prozesskette so gestalten, dass sich im Endeffekt (netto) keine Treibhausgasemissionen aus ihren Aktivitäten ergeben.

Klimaschutz: CCS als Königsweg für die Zementbranche

Schon früh haben Forschungsteams darauf hingewiesen, dass das nicht nur mit erneuerbaren Energien vonstatten gehen kann. Manches ist – zumindest heute – ohne den Einsatz fossiler Energieträger bzw. Prozesschemikalien nicht vorstellbar. Diese Industrien müssen die Hebel im jetzt angelaufenen Jahrzehnt umlegen. Es eilt also.

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule Kaiserslautern

Professur für Werkstoff- und Fertigungstechnik (W2)

Kaiserslautern
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Referent/in (m/w/d) für IT-Services

Bremerhaven
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Projektleitung für PV- und Beleuchtungsoffensive (m/w/d)

Bremerhaven
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Projektleitung "Bluehouse und Bauunterhalt" Helgoland (m/w/d)

Helgoland
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

W2-Forschungsprofessur für Materialforschung mittels Focused-IonBeam-Rasterelektronenmikroskop (FIB-REM) (m/w/d)

München
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager (Ingenieurin / Ingenieur Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik, Klimatechnik, Versorgungstechnik, Anlagenbetriebstechnik oder Technische Gebäudeausrüstung) (w/m/d)

Magdeburg
Diehl Aerospace GmbH

Entwicklungsingenieur (m/w/d) - Testsysteme Hardware

Frankfurt am Main
Diehl Aerospace GmbH

Entwicklungsingenieur (w/m/d) Avionik (System)

Überlingen
Diehl Aerospace GmbH

Technischer Projektleiter Verifikation (m/w/d)

Nürnberg
Fachhochschule Dortmund

Professor*in (w/m/d)

Dortmund
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Umwelt