Umweltmonitoring 29. Jul 2022 Von Kathleen Spilok

Umweltbelastungen: Wie Sensoren an Pflanzen das Stadtklima erfassen

Forschende an der Universität Lübeck wollen Pflanzen mit einem Netz kommunizierender Sensoren ausstatten und so ein differenziertes Bild über Umweltbelastungen in Städten erhalten.

Aus Pflanzen werden mit den Sensorknoten biohybride Organismen.
Foto: Institut für Technische Informatik, Universität zu Lübeck

Heiko Hamann hat kein spezielles Faible für Pflanzen. Dennoch steht in seinem Labor ein Gewächs mit gefleckten Blättern. Nicht zur Zierde, sondern als Versuchsobjekt. Die Pflanze ist in einem abgedunkelten Labor untergebracht, in einem 50 cm hohen Glaskasten, in magentafarbenes Licht getaucht. Es sind Wachstumslichter in blau und rot, die sich zu einem Pink mischen. An einem der Stiele der Buntnessel baumelt ein Sensor – eine kleine Platine, die wie ein Minicomputer funktioniert, zwei Nadeln führen in die Pflanze hinein.

Hamann ist Professor für Servicerobotik am Institut für Technische Informatik der Universität Lübeck. Bereits in einem Vorgängerprojekt hat er sich mit Pflanzenexperimenten und Schwarmintelligenz befasst. In „Florarobotica“ ging es 2019 darum, Pflanzen mithilfe von Lichtimpulsen zu formen. Die Signale dafür sandten Miniroboter aus, die direkt an die Pflanzen montiert waren.

Projekt Watchplant: Sensoren an der Pflanze erfassen Faktoren für Umweltstress

Sein aktuelles Projekt heißt Watchplant. Es hat die Sensorik von Umweltstressfaktoren im Blick. In diesem Fall sollen die Roboterchen einen Service am Menschen vollbringen. „Es sind ja nicht wirklich Roboter – sie bewegen sich nicht, sie manipulieren kaum ihre Umwelt. Aber es sind Sensorknoten, die zusammenwirken, als Schwarmeffekt sozusagen“, grenzt Hamann ein.

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule Anhalt

Lehrkraft (m/w/d) für besondere Aufgaben

Köthen
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Mobile autonome Systeme"

Deggendorf
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Professur (m/w/d) Algorithmen in der Robotik

Kempten
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Professorin/Professor (m/w/d) (Besoldungsgruppe W 2) Professur für Wasserstoffsicherheit und Werkstofftechnik

Schweinfurt
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Professur für "Maschinenbau und Verfahrenstechnik in der Landwirtschaft"

Triesdorf
Bundesanstalt für Straßenwesen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Bergisch Gladbach
Berliner Hochschule für Technik (BHT)

Professur (W2) Gebäudetechnik und Energiemanagement

Berlin
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Sachverständige / Sachverständigen (w/m/d) Immobilienbewertung

Koblenz
BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Physikalische Ingenieurwissenschaft o. vglb.

Berlin-Steglitz
Auswärtiges Amt

Ingenieur/-in (m/w/d) als Gefahrgutbeauftragte/-n und zur Unterstützung des Umweltmanagements gemäß EMAS (Eco Management and Audit Scheme)

Berlin
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Umwelt