IFO-BRANCHENKONJUNKTURTEST 29. Okt 2021 ifo/aw

Das Ifo-Geschäftsklima verschlechtert sich zum vierten Mal in Folge

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich weiter eingetrübt.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Oktober auf 97,7 Punkte gefallen, nach 98,9 Punkten im September. Insbesondere die Erwartungen sind immer mehr von Skepsis geprägt. Auch die aktuelle Lage schätzen die Unternehmen schlechter ein. Vor allem Lieferprobleme machen den Firmen zu schaffen. Die Kapazitätsauslastung in der Industrie sinkt. Die Erholung nach dem Ende der Coronaschutzmaßnahmen bleibt aus.

Maschinenbau

Im Maschinenbau liefen die Geschäfte weiterhin ausgezeichnet. Die Auftragsreserven erhöhten sich nochmals merklich von 5,3 Monaten im Vorquartal auf sehr gute 5,7 Monate aktuell. Allerdings beklagten 81,2 % der Betriebe Versorgungsengpässe bei Vorprodukten. Die Auslastung der Maschinenkapazität konnte dabei jedoch mit 89,8 % auf einem sehr guten Niveau gehalten werden. Neueinstellungen waren vielerorts vorgesehen.

DV-Geräte

Der Bereich meldete eine hervorragende aktuelle Geschäftssituation. Mit 90,8 % lag die Kapazitätsauslastung deutlich über dem langfristigen Mittel, die Fertigwarenlager waren nahezu geräumt. Gleichwohl zeigten sich 77,5 % der Teilnehmer betroffen von Problemen bei der Beschaffung von Vorprodukten. Die Produzenten reagierten mit steigenden Verkaufspreisen.

Hochbau

Im Hochbau zeigten sich die befragten Unternehmen ausgesprochen zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftssituation. Die Auftragsreserven stiegen erneut merklich und lagen nun bereits bei stolzen 5,2 Monaten. Auch die Auslastung konnte auf sehr gute 80,0 % weiter angehoben werden. Probleme bereitete auch hier die anhaltende Materialknappheit und der Fachkräftemangel.

Architektur

Auto

Chemie

Elektro

Gummi/Kunststoff

Metall

Tiefbau

Das Ifo Institut fragt monatlich bei 9000 Unternehmen in Deutschland wichtige Daten ab. So ermitteln die Münchner Wissenschaftler nach Branchen gesplittet die aktuelle Geschäftslage und die Erwartungen für die nächsten sechs Monate in den Unternehmen. Beispiel: Wenn 40 % der Befragten ihre derzeitige wirtschaftliche Lage positiv beurteilen, 60 % dagegen negativ, ergibt das eine Geschäftslage von minus 20 %.

Nächster Beitrag …

Themen im Artikel

Stellenangebote

Carlisle Construction Materials GmbH

EHS-Manager / Manager Environment, Health & Safety (*gn)

Hamburg
Carlisle Construction Materials GmbH

Prozessingenieur (gn) Produktion

Waltershausen
Carlisle Construction Materials GmbH

Projektingenieur (gn)

Waltershausen
SunCoal Industries GmbH

Leadingenieur:in Anlagenplanung (m/w/d)

Ludwigsfelde
Hochschule Hannover

W2-Professur "Technischer Vertrieb und Marketing"

Hannover
Hochschule Hannover

W2-Professur "Elektrische Antriebssysteme und Automatisierungstechnik"

Hannover
Hochschule Hannover

W2-Professur "Konstruktion, CAE und Additive Fertigung"

Hannover
Fachhochschule Münster

Professur für "Informatik und Modellierung"

Münster
Fachhochschule Münster

Professur für "Elektrotechnik, Sensorik und Messtechnik"

Münster
Technische Universität Braunschweig

W3-Universitätsprofessur (m/w/d) für "Strömungsmechanik"

Braunschweig
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen der Redaktion

Top 5 aus der Kategorie Konjunktur