McKinsey-Studie 27. Jan 2023 Von Claudia Burger Lesezeit: ca. 2 Minuten

Fachkräftemangel: Im öffentlichen Dienst fehlen bis 2030 rund 140 000 IT-Beschäftigte

Die Personallücke im öffentlichen Dienst ist laut des Beratungsunternehmens McKinsey bei IT- und Digitalberufen besonders groß und wird sich noch verschärfen.

Für IT-Fachkräfte sind die Aussichten hervorragend, auf dem privatwirtschaftlichen Sektor und genauso im öffentlichen Dienst. Es klafft eine riesige Personallücke, die sich noch verschärfen wird.
Foto: PantherMedia / matej kastelic

Auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene fehlen zurzeit rund 39 000 Fachkräfte in Informatik- und IT-Berufen. In den kommenden Jahren wird sich die Situation zuspitzen: Hochgerechnet auf die Personallücke im Jahr 2030, fehlen dem öffentlichen Dienst dann rund 140 000 IT-Fachkräfte. Insgesamt wird die Lücke an Vollzeitfachkräften im öffentlichen Dienst bei 840 000 liegen. Das geht aus der Studie „Action, bitte! Wie der öffentliche Sektor den Mangel an digitalen Fachkräften meistern kann“ der Unternehmensberatung McKinsey & Company hervor. Für die Studie wurden laut Beratungsunternehmen Daten, Berichte und Publikationen von Bund und Ländern ausgewertet.

Die demografische Entwicklung erfordert Maßnahmen

Öffentlicher Dienst und Familienunternehmen punkten bei Beschäftigten

Der Hauptgrund für den sich verschärfenden Engpass ist laut Studie, dass bis 2030 über 1,5 Mio. Personen aus Altersgründen aus dem öffentlichen Dienst ausscheiden. Das entspricht rund einem Drittel der rund 5 Mio. Beschäftigten. Björn Münstermann, Senior Partner und Leiter der Beratung des Öffentlichen Sektors bei McKinsey sowie einer der Autoren der Studie, fordert, Neueinstellungen zu beschleunigen, Weiterbildungsangebote auszubauen und flexiblere Arbeitszeitmodelle anzubieten. Bei den Neueinstellungen sei es wichtig, auch auf Quereinsteigende zurückzugreifen, da die spezialisierten IT-Studiengänge jährlich nur rund 26 000 Absolventinnen und Absolventen hervorbringen würden. Zurzeit würden lediglich 3 % der sozialversicherungspflichtigen IT-Fachkräfte im öffentlichen Sektor arbeiten. Wenn das so bliebe, würde der öffentliche Sektor pro Jahr gerade einmal rund 800 Personen hinzugewinnen. Erschwerend komme hinzu, dass auch in der Privatwirtschaft der Bedarf an Fähigkeiten im Bereich Datenanalyse, künstliche Intelligenz, Softwareentwicklung, IT-Architektur oder Cloud-Dienste steige. „Der öffentliche Dienst nimmt insbesondere in unsicheren Zeiten für viele Menschen an Attraktivität als Arbeitgeber zu. Auch seine wichtige Bedeutung wird angesichts der vielen gesellschaftlichen Herausforderungen besonders deutlich wahrgenommen. Davon kann der öffentliche Dienst bei Neueinstellungen profitieren“, sagt Julia Klier, Partnerin bei McKinsey und Co-Autorin der Studie.

Viel Luft nach oben

Fachkarrieren steigern die Attraktivität

Einzelne Behörden haben der Studie zufolge bereits Best Practices etabliert, um digitale Fachkräfte zu gewinnen, zu entwickeln und langfristig an sich zu binden. So hätten einige Behörden etwa sehr gute Erfahrungen mit dem Ermöglichen von Fachkarrieren in Ergänzung zu den klassischen Karrierepfaden gemacht.

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hensoldt Sensors GmbH

Systemingenieur*in Sekundärradar / IFF (m/w/d)

München/Taufkirchen
HENSOLDT Sensors GmbH

Head of N&G Radar Planning & Cables (w/m/d)

Ulm
HENSOLDT Sensors GmbH

Junior Systemingenieur*in Produktentwicklung (w/m/d)

Ulm
HENSOLDT Optronics GmbH

SAP Consultant EWM / Logistics / TM (w/m/d)

Oberkochen, Ulm
HENSOLDT AG

Corporate Finance und Treasury Risk Manager*in (w/m/d)

Ulm, München/Taufkirchen
HENSOLDT Sensors GmbH

Governmental Business Development Manager Naval Solutions Germany (w/m/d)

verschiedene Standorte
Hensoldt Sensors GmbH

Technische*r Projektleiter*in für Airborne Electronic Warfare Solutions (w/m/d)

Ulm
Hensoldt Sensors GmbH

Produktmanager*in Radarwarner und R-ESM / ELINT im Bereich Spectrum Dominance (w/m/d)

Ulm
Hensoldt Sensors GmbH

Technische*r Projektleiter*in für Airborne Electronic Warfare Solutions (w/m/d)

Ulm
Hensoldt Sensors GmbH

Head of Digital Electronics Excellence (w/m/d)

Ulm
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Arbeitsmarkt