Kommentar 07. Apr 2022 Von Peter Steinmüller

Ingenieurdienstleister sind Seismografen der Konjunktur

Prognosen sind bekanntermaßen schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen. Das gilt für Kriegszeiten besonders. Kaum hatten sich die Ingenieurdienstleister von der Coronakrise einigermaßen erholt, droht der nächste Einbruch.

Entwicklungsarbeit ist das Brot-und-Butter-Geschäft von Ingenieurdienstleistern. Für Ingenieurinnen und Ingenieure locken spannende Projekte.
Foto: PantherMedia / Gorodenkoff

Doch aktuelle Arbeitsmarktzahlen sprechen dafür, dass sich der Schaden in Grenzen hält. Ingenieurdienstleister sind Seismografen der Konjunktur: Unternehmen nehmen ihre Dienste in Anspruch, weil sie so eine besonders flexible Personalpolitik betreiben können.

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur im Teilprojekt "Innerparkverkabelung (IAG)" für Offshore Windparks (w/m/d)

Hamburg
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Management