Test für (angehende) Ingenieure 03. Dez 2020 Von Stefan Asche

Fit in Physik?

Ein kostenloser Onlinekurs deckt Wissenslücken auf – und hilft, sie zu schließen.


Foto: MINT-Kolleg/Universität Stuttgart

Ob Kräfte und ihre Wirkungen, das Konzept der elektrischen Ladung oder das Reflexions- und Brechungsgesetz: Physikalisches Wissen ist insbesondere für ingenieurwissenschaftliche Studiengänge eine wichtige Voraussetzung. Ab sofort können Studieninteressierte und Studierende der ersten Fachsemester ihre Kenntnisse mit dem Onlinebrückenkurs Physik auffrischen. (Und gestandene Ingenieure können über die Feiertage selbstbewundernd checken, was sie alles mal gewusst haben.) Das Mint-Kolleg des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Universität Stuttgart entwickelte das kostenlose E-Learning-Angebot gemeinsam mit zwölf Hochschulen. Der Kurs wurde von TU9 – German Universities of Technology zertifiziert.

Lehrvideos und Tests

Vier Kapitel führen in Grundlagenthemen der Physik ein, die für die ersten Semester eines naturwissenschaftlichen oder technischen Studienfachs wichtig sind: Mechanik, Elektromagnetismus, Optik und Wärmelehre. Die Lektionstexte werden durch anschauliche Beispiele, Lehrvideos, Darstellungen von Experimenten und interaktive Applets ergänzt. Übungsaufgaben ermöglichen, das Gelernte zu wiederholen und zu vertiefen. Außerdem können Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer Eingangs- und Abschlusstests in den jeweiligen Modulen absolvieren – so können sie ihren Lernfortschritt verfolgen und Wissenslücken selbstständig aufarbeiten.

Zertifiziert von der TU9

TU9, die Allianz neun führender technischer Universitäten in Deutschland, hat den Kurs als Brückenkurs zertifiziert und empfiehlt ihn als Vorbereitungsmaßnahme vor dem Studium sowie als unterstützendes Angebot während der ersten Fachsemester.

Mathematik ist auch im Angebot

Das Angebot ist kostenlos und ohne Anmeldung im Internet zugänglich. Lehrkräften an Schulen und Hochschulen steht der Kurs darüber hinaus unter einer offenen Lizenz zur Verfügung. Der neue Kurs ergänzt das bereits bestehende E-Learning-Angebot des Mint-Kollegs Baden-Württemberg, den Onlinebrückenkurs Mathematik.

Zahlreiche Projektbeteiligte

Der Onlinebrückenkurs Physik wird federführend vom Mint-Kolleg Baden-Württemberg in Kooperation mit folgenden Universitäten und Hochschulen entwickelt: der RWTH Aachen, der Fachhochschule Aachen, der Technischen Universität Berlin, der Technischen Universität Dresden, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Reutlingen, den Trägern des Verbundprojekts Mint-FIT Hamburg (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, HafenCity Universität, Technische Universität Hamburg, Universität Hamburg), der Ruhr-Universität Bochum, der Technischen Hochschule Rosenheim und der Technischen Hochschule Mittelhessen.

Das Mint-Kolleg Baden-Württemberg ist eine Verbundeinrichtung des Karlsruher Instituts für Technologie und der Universität Stuttgart. Seine Kurse für Studieninteressierte sowie Studienanfängerinnen und -anfänger erleichtern den Einstieg ins Mint-Studium. Die Einrichtung wird vom baden-württembergischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Mint steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW

Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) der Versorgungstechnik / technischen Gebäudeausrüstung

Dortmund
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Objektmanagerin / Objektmanager (w/m/d)

Berlin
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) W2 Werkstofftechnik und Metallkunde

Kempten
SPITZKE GMBH

Elektroingenieur (m/w/d) als Planungsingenieur (m/w/d) Oberleitung

Berlin, Bochum, Buchloe
Fernstraßen-Bundesamt (FBA)

Ingenieurinnen / Ingenieure (m/w/d) (Bachelor / FH-Diplom) als technische Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (m/w/d)

Bonn, Leipzig
Fachhochschule Münster

Professur für "Optische Technologien und Materialien" im Fachbereich Physikingenieurwesen

Münster
Universität Bremen

Professur (w/m/d) für das Fachgebiet Mechatronik

Bremen
Universität Bremen

Professur (w/m/d) für das Fachgebiet Produktentwicklung und Produktlebenszyklus-Management / Product Development & Life Cycle Management

Bremen
Hochschule Anhalt

Professur Medizintechnik (W2)

Köthen
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Professur Heizungs- und Sanitärtechnik

Nürnberg
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Tools & Tipps