Equal Pay Day 06. Mrz 2024 Von Wolfgang Schmitz/ifo/idw Lesezeit: ca. 1 Minute

Gehalt: Frauen erhalten häufig geringere Boni als Männer

Es ist die alte Leier: Frauen verdienen auch 2024 deutlich weniger als Männer. In Ostdeutschland ist die Schere weniger gespreizt als im Westen.

Ein Klick und schon gibt es gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Wenn das mal so einfach wäre ...
Foto: panthermedia.net / Karsten Ehlers

Die Lohnlücke bei Frauen existiert in Deutschland, Österreich und der Schweiz auch bei Bonuszahlungen, nicht nur beim Grundgehalt. Das zeigen Analysen des Ifo Instituts und der Beratung Mercer bei über 270 Unternehmen. In Deutschland bekommen Frauen bei Bonuszahlungen durchschnittlich 6,1 % weniger. In Österreich beträgt die Lücke zwischen Männern und Frauen sogar 7,2 %. Die Unternehmen in der Schweiz zahlen Frauen durchschnittlich 5,2 % weniger Bonus.

Lesen Sie auch: Bewerber wünschen beim Gehalt Transparenz bereits in der Stellenanzeige

„Die geschlechtsspezifische Lohnlücke bei den Bonuszahlungen ist deutlich größer als beim Grundgehalt. Wegen dieser großen Unterschiede fällt die Lücke beim Gesamtgehalt nochmals deutlich größer aus“, sagt Ifo-Forscherin Michaela Paffenholz. In Deutschland beträgt die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen beim Grundgehalt 2,7 %. Durch Bonuszahlungen erhöht sie sich auf 3,0 % beim Gesamtgehalt.

Gehälter hängen stark von Beschäftigungsmöglichkeiten in den Regionen ab

In Westdeutschland bleibt der Abstand zwischen dem Entgelt der Männer und dem der Frauen mit 19,8 % mehr als dreimal so hoch wie in Ostdeutschland mit 5,8 %. Das geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Mecklenburg-Vorpommern ist das Bundesland mit dem niedrigsten Gender-Pay-Gap. Hier verdienen Frauen im Durchschnitt 3,3 % weniger als Männer. In Baden-Württemberg hingegen beträgt der Unterschied 26,6 %.

Ob und wie viel Frauen weniger verdienen als Männer, hänge sehr stark von den konkreten Beschäftigungsmöglichkeiten vor Ort ab, schreiben die Arbeitsmarktforschenden. So ist der Bodenseekreis stark vom Maschinenbau geprägt. Dort arbeitet der Großteil der Männer in gut dotierten Berufen der Maschinenbau- und Betriebstechnik.

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Vermessungsingenieur/in (m/w/d) Dipl.-Ing. FH/Bachelor

Frankfurt am Main
Bundesagentur für Arbeit

Technische/-r Berater/-in (w/m/d)

Münster, Rheine, Coesfeld
Landesregierung Brandenburg

Architekten/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Frankfurt (Oder)
Stadtwerke Lübeck Gruppe

Projektleiter:in Digitalisierung der Netze

Lübeck
Frankfurt University of Applied Sciences

Professur (W2) Mathematik in den Ingenieurwissenschaften

Frankfurt am Main
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professor/Professorin (m/w/d) für das Lehrgebiet "Nachhaltige Baukonstruktion und Produktmanagement"

Pfarrkirchen
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Technische/r Sachbearbeiter/in für Tiefbau (m/w/d) im Baubereich Bund

Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/innen für Tiefbau (m/w/d) im Baubereich Bundesbau

Bernau
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Elektrotechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Elektrotechnik (m/w/d) im Baubereich Bundesbau

Potsdam
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Work-Life-Balance