Camping 07. Sep 2023 Von Rolf Müller-Wondorf Lesezeit: ca. 2 Minuten

Rollende Appartements für jeden Reisetyp

Der Campingboom hält an, wie auch während des diesjährigen Caravan Salon in Düsseldorf deutlich spürbar war. Zahlreiche Hersteller präsentierten dort eine Vielfalt an sehr unterschiedlichen mobilen Unterkünften, ausgerichtet auf die Reisegewohnheiten ihrer Kunden.

Für Abenteurer

Foto: Rolf Müller-Wondorf

Eins mit der Natur: Die hohe Geländefähigkeit des IvecoCargos kombiniert der Ausrüster Bimobil beim EX 540 mit einem Plus an Komfort. Denn so robust sich das Expeditionsmodell auch im Außenbereich präsentiert, im Innenraum zeigt es seine komfortable Seite. Als feste Schlafgelegenheit erstreckt sich über die gesamte Breite des Hecks ein großzügiges Querbett mit einem darunterliegenden großen Stauraum. Die helle Echtholzeinrichtung wurde in Schreinerqualität ausgeführt und die Bimobil-Kabinen sind gut isoliert gegen Hitze und Kälte. Der Preis für das Basismodell liegt bei rund 445 000 €.

Für Arbeitsame

Foto: Fendt

Das Projekt „Life.Work.Connect“ von Fendt-Caravan verspricht eine neue Ära des mobilen Arbeitens und Reisens. Der Hersteller und dessen Entwicklungspartner zeigten auf dem Caravan Salon in Düsseldorf erstmals zwei Konzeptfahrzeuge: Ein Caravan ist für den Business-Bereich und B2B-Kunden ausgelegt, der andere Wohnwagen soll im B2C-Sektor zum Zuge kommen und digitale Nomaden, Content Creator und Influencer ansprechen. Preise und wann die Fahrzeuge auf den Markt kommen, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Für Flexible

Foto: Dometic

Schnell auf- und wieder abgebaut: Das aufblasbare Dachzelt TRT 140 AIR lässt sich mit der im Lieferumfang enthaltenen 12-V-Pumpe in kürzester Zeit aufrichten. Dafür ist es mit dem Einpunkt-Aufblassystem AIR Frame sowie mit einer integrierten Schaumstoffmatratze ausgestattet. Es bietet zwei Personen Platz und zuverlässigen Wetterschutz. Atmungsaktives Polycotton-Material und Netzfenster reduzieren die Kondensation und bieten Komfort bei kühlem wie warmem Wetter. Durch sein kleines Packmaß ist das 2500 € teure Dachzelt auch für kleinere Fahrzeuge wie diesen Mini im Bild sehr gut geeignet.

Für Exklusive

Foto: Rolf Müller-Wondorf

Wer Luxus sucht, findet ihn beim Hersteller Variomobil: Deren Vario Perfect 1200 Platinum MB Actros 2653 bietet mit vier Slide-Outs (Wohnraumerker) auf drei Achsen ein rollendes Luxusappartement mit Vollausstattung und knapp 35 m² Wohnfläche. Das 26-t-Fahrzeug bietet zudem eine XXL-Pkw-Garage, die auch einen Mercedes-Benz AMG via automatischen Einzug aufnimmt oder einen Porsche 911. Der außergewöhnliche Luxus im Wohnbereich hat aber auch seinen Preis: Die Modellreihe ist ab 1,16 Mio. € erhältlich.

Für Einsteiger

Foto: Rolf Müller-Wondorf

Für Paare und kleine Familien könnte der Hobby Ontour 470 ein guter Einstieg in die Camperwelt sein: Mit einer Breite von nur 2,20 m bietet das Einstiegsmodell eine auch für unerfahrene „Wohnwagenpiloten“ komfortable Größe zum Wenden und Rangieren. Mit einem Gewicht ab 1200 kg ist er zudem auch für kleinere Zugfahrzeuge oder E-Fahrzeuge geeignet. Drei Grundrisse, der günstige ist erhältlich ab 20 310 €, bieten beim Ontour die Wahl zwischen Einzelbetten und einem Doppelbett. Der Kinderbett-Grundriss Ontour 470 KMF bietet mit einem Stockbett Schlafplätze für bis zu fünf Personen.

Für Stromer

Foto: Rolf Müller-Wondorf

Der neue Yaseo von Knaus Tabbert passt genau in die Zeit der Elektromobilität: Der sehr kompakte und besonders leichte Einsteiger-Caravan kann auch von Elektrofahrzeugen gezogen werden. Die kompakte Leichtbauweise geht laut Hersteller durch ein multifunktionales Raumkonzept, der FoldXPand-Technologie, aber nicht zulasten der nutzbaren Wohnfläche. So bietet der Wohnwagen auf lediglich 3,48 m Innenlänge alles, was es zum komfortablen Caravaning für Zwei ohne Verzicht braucht – mit großzügigem Raumgefühl und freier Blickachse. Der Grundpreis liegt bei knapp 22 500 €.

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten

Sachbearbeiter*innen (m/w/d) für den Bereich Gebäudebetriebsmanagement im (vergleichbaren) gehobenen Dienst

Berlin
Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR

Gruppenleitung Bauwerksprüfung und Unterhaltung - Bauingenieur*in der Fachrichtung Brückenbau/Konstruktiver Ingenieurbau (w/m/d)

Hagen
Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR

Bauingenieur*in der Fachrichtung Brückenbau/Konstruktiver Ingenieurbau (w/m/d)

Hagen
KLEINS ENERGIE GmbH

Ingenieur (m/w/d) für die Projektsteuerung

Unterschleißheim
KLEINS ENERGIE GmbH

Projektingenieur (m/w/d) für die Fernwärmenetzplanung

Unterschleißheim
mdexx fan systems GmbH

Nachhaltigkeitsmanager (m/w/d)

Weyhe (bei Bremen)
Die Autobahn GmbH des Bundes

Bauingenieur (w/m/d) für den Konstruktiven Ingenieurbau

Nürnberg
TECHNOSEUM

Kurator/Kuratorin (m/w/d)

Mannheim
Landesregierung Brandenburg

Fachingenieur/in (w/m/d) für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik

Cottbus, Potsdam
Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Vermessungsingenieur/in (m/w/d) Dipl.-Ing. FH/Bachelor

Frankfurt am Main
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Work-Life-Balance