Gemeinsamer Hauptsitz 15. Mai 2024 Von Martin Ciupek Lesezeit: ca. 2 Minuten

Robotik-Hub von Universal Robots und Mobile Industrial Robots eröffnet

Unter dem Dach des neuen Robotik-Hubs in Odense wollen die Roboterhersteller Universal Robots und MiR ab jetzt Synergien bei der Entwicklung neuer Lösungen besser nutzen.

Bei der Eröffnung der neuen Firmenzentrale sagte Kim Povlsen, Präsident von Universal Robots: „Dieses wunderschöne Gebäude spiegelt unsere starke Design-Philosophie wider. Es ist der optimale Standort, um unsere Mission, Automatisierung für jeden und überall anzubieten, weiter voranzutreiben."
Foto: Universal Robots/ StampReklamefoto.dk

Der Hersteller kollaborierender Roboter Universal Robots (UR) und der Hersteller von autonomen mobilen Robotern (AMR) Mobile Industrial Robots (MiR) haben ihren neuen  gemeinsamen Hauptsitzes (20 000 m²)  in Odense, Dänemark bezogen.

Bei der Eröffnung am 14. Mai 2024 waren unter anderem Vertreter von Nvidia und Siemens, mit denen Teradyne Robotics – der Mutterkonzern beider Roboteranbieter – und seine Unternehmen kürzlich mehrere Kooperationen eingegangen sind.

Ujjwal Kumar, Group President von Teradyne Robotics, sagte: „Die Eröffnung dieses neuen Hauptsitzes ist ein wichtiger Meilenstein für Teradyne Robotics, da wir zwei führende Unternehmen im Bereich der Robotik-Innovation zusammenbringen.“ Nun gehe es darum, die technologischen Fähigkeiten der Lösungen, die bereits jetzt stark nachgefragt seien, weiterzuentwickeln.

Hintergrund zu UR und MiR in Odense

Universal Robots wurde 2005 in Odense/Dänemark gegründet und hat die Entwicklung von kollaborierenden Robotern (Cobots) geprägt. Die ersten marktfähigen Roboter wurden 2008 auf den Markt gebracht. Heute ist das Unternehmen ein führender Anbieter auf diesem Gebiet und hat nach eigenen Angaben weltweit bereits mehr als 75 000 Cobots verkauft. Eingesetzt werden diese in einer Vielzahl von Branchen sowie im Bildungswesen. Ziel war es von Anfang an, eine Welt zu schaffen, in der Menschen mit Robotern arbeiten, nicht wie Roboter.

Das Motto des Unternehmens „Automatisierung für alle. Überall.“ haben sich inzwischen auch andere Hersteller von Robotiklösungen auf die Fahnen geschrieben. Ergänzt wird die Cobot-Technologie des Unternehmens inzwischen durch ein umfangreiches Ökosystem namens UR+, das Innovationen, Auswahlmöglichkeiten für Kunden und eine breite Palette von Komponenten, Kits und Lösungen für zahlreiche Anwendungen bietet. 

Universal Robots und Mobile Industrial Robots haben am 14. 5. 2024 einen neuen Robotik-Hub in Dänemark eröffnet. Foto: Universal Robots

Ebenfalls in Odense wurde im März 2013 die Mobile Industrial Robots (MiR) gegründet. Laut der Unternehmenshistorie kam der Gründer Niels Jul Jacobsen 2011 auf die Idee, flexible mobile Roboter zu bauen, als er mit den Lego-Steinen seines Sohnes das erste Beispiel für den späteren MiR-Roboter baute. Produziert und verkauft wurden die ersten MiR100-Roboter dann im Jahr 2015. Von da an expandierte das Unternehmen.

Das war auch das Jahr, in dem Universal Robots vom US-Elektronik-Konzern Teradyne übernommen wurde. Seit 2018 gehört auch MiR zu Teradyne. 2022 fusionierte Teradyne Autoguide Mobile Robots mit MiR, um eine breite AMR-Produktlinie von geringer bis schwerer Nutzlast anzubieten.

Das Roboter-Cluster in Odense

Es ist kein Zufall, dass die Unternehmen im dänischen Odense angesiedelt sind. Die Großstadt auf der dänischen Insel Fünen beherbergt auch das nationale dänische Cluster für Robotik und Drohnen. Odense Robotics wird von der dänischen Behörde für Wirtschaftsförderung, der dänischen Agentur für Hochschulbildung und Wissenschaft und der Europäischen Union kofinanziert und verfügt über eine breite Palette von Projekten und Partnerschaften auf diesem Gebiet. Laut Odense Invest wurden dort seit 2015 mehr als 904 Mio. € in Robotikfirmen investiert.

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Architektur oder Bauingenieurwesen, Schwerpunkt Hochbau

Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieur/in (w/m/d) für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Elektrotechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude- und Energietechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Potsdam
Westfälische Hochschule

Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2)

Gelsenkirchen
Westfälische Hochschule

Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2)

Gelsenkirchen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track)

Erlangen
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG

Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft

Erlangen
Technische Hochschule Mittelhessen

W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik

Gießen
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Automation