E-Mobilität 13. Nov 2023 Von Dominik Hochwarth Lesezeit: ca. 3 Minuten

Welches Bundesland hat die meisten Ladesäulen für E-Autos?

In Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen-Anhalt gibt es die meisten Ladepunkte pro E-Auto, in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland herrscht hingegen das dichteste Gedränge. Allerdings werden in den östlichen Bundesländern auch die wenigsten Elektrofahrzeuge pro Einwohner zugelassen.

In den östlichen Bundesländern gibt es die meisten Ladesäulen pro E-Auto.
Foto: panthermedia.net / Christian Pauschert

Ab dem Jahr 2035 dürfen in Deutschland keine neuen Diesel und Benziner mehr zugelassen werden. Spätestens dann braucht es ein gut ausgebautes Netz an Ladepunkten für E-Autos. Doch wie weit sind wir bereits fortgeschritten? Der Verband der Automobilindustrie (VDA) veröffentlicht jedes Jahr die aktuellen Zahlen. Anfang 2023 hatten die östlichen Bundesländer die Nase vorn, was Ladepunkte pro E-Autos angeht. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit, denn in Hessen, Baden-Württemberg oder Bayern gibt es mehr als doppelt so viele E-Autos pro Einwohner. Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen-Anhalt sind bislang eher zurückhaltend, was den Kauf von Elektroautos angeht.

Wie viele öffentliche Ladesäulen für E-Autos gibt es?

Welches Bundesland hat die meisten Ladesäulen für E-Autos? Der VDA hat für 2023 die Zahlen erfasst und es fällt wenig überraschend auf, dass die Bundesländer mit den meisten Einwohnern auch die meisten öffentlichen E-Ladesäulen besitzen, also Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg. Diese Statistik ist somit wenig aussagekräftig, da es genauso erwartbar ist. Viel wichtiger sind eher Informationen darüber, wie viele E-Autos sich eine Ladesäule teilen müssen oder auf wie viele Einwohner eines Bundeslandes jeweils ein E-Auto kommt. Für die weiteren Berechnungen ist es dennoch interessant zu wissen, wie viele Ladesäulen es je Bundesland gibt.

Bundesland

Anzahl E-Ladesäulen

Bayern

16581

Nordrhein-Westfalen

14498

Baden-Württemberg

14417

Niedersachsen

8348

Hessen

6222

Sachsen

3247

Schleswig-Holstein

3243

Rheinland-Pfalz

2979

Berlin

2259

Hamburg

2041

Brandenburg

1665

Thüringen

1554

Sachsen-Anhalt

1282

Mecklenburg-Vorpommern

988

Saarland

645

Bremen

572

Anzahl der öffentlichen Ladesäulen je Bundesland, Daten von VDA Anfang 2023

Auf wie viele Elektroautos kommt jeweils ein Ladepunkt?

Wer in Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern oder Thüringen ein E-Auto besitzt, kann sich glücklich schätzen. Dort sollten die Autofahrer tendenziell am schnellsten einen freien, öffentlichen Ladepunkt finden. In Sachsen kommen auf jeden Ladepunkt zum Beispiel 14,7 E-Autos. Am meisten Gedränge ist in Saarland zu erwarten, denn dort kommen 33,9 Elektrofahrzeuge auf eine Ladestation. In der folgenden Tabelle finden Sie die aktuellen Zahlen des VDA.

Bundesland

E-Autos pro Ladepunkt

Sachsen

14,7

Mecklenburg-Vorpommern

16,5

Thüringen

17,3

Sachsen-Anhalt

18,4

Bremen

18,6

Schleswig-Holstein

19,4

Bayern

20,9

Baden-Württemberg

21,4

Niedersachsen

21,5

Hamburg

21,9

Brandenburg

22,4

Berlin

22,4

Nordrhein-Westfalen

29,3

Hessen

29,5

Rheinland-Pfalz

30,4

Saarland

33,9

Anzahl der zugelassenen E-Autos pro Ladepunkt, nach Daten des VDA

Auf wie viele Einwohner kommt jeweils ein E-Auto?

Liegen die östlichen Bundesländer noch vorne, was die Ladepunkte pro E-Autos angeht, sieht es mit den zugelassenen Elektroautos pro Einwohner anders aus. In Mecklenburg-Vorpommern besitzt nur etwa jeder Hundertste ein E-Autos, in Hessen als Spitzenreiter sind es fast dreimal so viel. Hier kommen auf 34 Einwohner ein Elektroauto. Neben Hessen sind hier Baden-Württemberg und Bayern auf den Spitzenplätzen zu finden, während Sachsen-Anhalt und Sachsen neben Mecklenburg-Vorpommern die Schlusslichter bilden.

Bundesland

Anzahl Einwohner / E-Autos

Hessen

34

Baden-Württemberg

36

Bayern

38

Hamburg

41

Nordrhein-Westfalen

42

Niedersachsen

44

Rheinland-Pfalz

45

Saarland

46

Schleswig-Holstein

47

Bremen

54

Brandenburg

67

Berlin

72

Thüringen

80

Sachsen

84

Sachsen-Anhalt

94

Mecklenburg-Vorpommern

98

Anzahl der Einwohner pro Bundesland geteilt durch Anzahl der zugelassenen E-Autos, eigene Berechnung mit Daten des VDA

Auf wie viele Einwohner kommt jeweils eine Ladesäule?

Als dritten Kennwert schauen wir uns noch an, wie viele Einwohner sich einen Ladepunkt teilen müssen. Das ist unabhängig davon, ob die Einwohner überhaupt einen Pkw, geschweige denn ein E-Auto besitzen. Spitzenreiter in dieser Statistik ist Baden-Württemberg, dort „teilen“ sich 768 Einwohner einen öffentlichen Ladepunkt. Bayern und Schleswig-Holstein folgen auf den Plätzen. Das Schlusslicht bildet Sachsen-Anhalt, dort gibt es auf 1722 Einwohner eine Ladestation. Mecklenburg-Vorpommern und Berlin komplettieren das Trio am unteren Ende der Tabelle.

Bundesland

Anzahl Einwohner / Ladepunkte

Baden-Württemberg

768

Bayern

789

Schleswig-Holstein

893

Hamburg

902

Niedersachsen

956

Bremen

997

Hessen

1007

Sachsen

1232

Nordrhein-Westfalen

1237

Rheinland-Pfalz

1371

Thüringen

1379

Brandenburg

1509

Saarland

1536

Berlin

1614

Mecklenburg-Vorpommern

1619

Sachsen-Anhalt

1722

Anzahl der Einwohner pro Bundesland geteilt durch öffentliche Ladepunkte, eigene Berechnung mit Daten des VDA

Östliche Bundesländer haben Aufholbedarf

Wenn man sich die Dichte an Ladepunkten für jedes E-Auto angeht, sieht es für die östlichen Bundesländer sehr gut aus. Doch schaut man einmal etwas genauer hin, wird deutlich, was die Menge an zugelassenen Elektroautos angeht, noch einiges an Nachholbedarf bis 2035 vorhanden ist. Was die Infrastruktur an öffentlichen Ladestationen angeht, besteht aber immerhin bereits ein guter Grundstock in Sachsen, Mecklenburg- Vorpommern und Thüringen. Wer sich dort in den nächsten Jahren für ein E-Auto entscheidet, findet bereits genügend Ladepunkte vor.

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Architektur oder Bauingenieurwesen, Schwerpunkt Hochbau

Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieur/in (w/m/d) für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Elektrotechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude- und Energietechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Potsdam
Westfälische Hochschule

Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2)

Gelsenkirchen
Westfälische Hochschule

Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2)

Gelsenkirchen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track)

Erlangen
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG

Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft

Erlangen
Technische Hochschule Mittelhessen

W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik

Gießen
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Automobil