Abgasnormen Euro 7 14. Nov 2022 Von Thomas A. Friedrich

Brüssel kehrt Auspuff den Rücken und nimmt Bremsen und Reifen ins Visier

Stand über Jahrzehnte das klimaschädliche Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) bei den Bemühungen um Abgasreduzierungen im Straßenverkehr im Mittelpunkt, zeichnet sich mit der Elektromobilität ein Paradigmenwechsel ab. Messungen von Real Driving Emissions (RDE) sollen künftig Schadstoffe von Bremsen und Reifen aufspüren.

Die EU-Kommission bastelt an der kommenden Abgasnorm Euro 7. Experten bemängeln, mit der geplanten Abschaffung von fossil betriebenen Verbrennungsmotoren ab 2035 sei eine solche Norm obsolet.
Foto: panthermedia.net/ Daniel Petzold

De facto sollen mit der neuen Abgasnorm Euro 7 die Autos 35 % weniger Stickoxide ausstoßen als bei Euro 6. Für Lastwagen und Busse gilt eine Reduktion um 56 %. Doch mit dem geplanten Verbrenneraus in der Automobiltechnologie in Europa im Jahre 2035 hätte es einer Fortschreibung der Abgasnormen an sich nicht mehr benötigt, argumentieren Kritiker der von der EU-Kommission jüngst vorgelegten Euro-7-Abgasnormen.

Denn die zeitliche Verzögerung bis zur Einführung einer Euro-7-Norm, die für die Entwicklung entsprechender Motoren nötig ist, würde im Vergleich zu den bisher geltenden Grenzwerten nach Euro 6d bei Personenwagen lediglich eine Verringerung von 5 % und bei Lastwagen nur 2 % Schadstoffen nach sich ziehen, argumentiert der Verband der Europäischen Automobilhersteller (Acea). 

Europas Automobilverband hält Euro-7-Abgasnormen für überflüssig 

Jüngste Studien belegten überdies nach Acea-Angaben, dass mit der Erneuerung des Kfz-Fuhrparks durch den Umstieg auf E-Autos die Emissionen an Stickoxiden von 2020 bis 2035 um 80 % sinken würden. „Wir können keine Gesellschaft akzeptieren, in der die Belastung durch Luftverschmutzung allein in der EU27 jährlich für mehr als 300 000 vorzeitige Todesfälle verantwortlich ist“, sagt Margrethe Vestager, Kommissionsvizepräsidentin. 

Für Jagd auf Mikropartikel Fahrzeuge mit Staubsauger ausstatten

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Digitale Signalverarbeitung (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Mobilität