Unternehmensporträt 21. Apr 2023 Von Patrick Schroeder Lesezeit: ca. 3 Minuten

Core Sensing bringt Maschinen das Fühlen bei

Gelenkwellen, Spindeln und Kupplungen lernen das Fühlen – und schlagen bei Überlastung automatisch Alarm. Dafür sorgen Sensoren des Start-up Core Sensing aus Darmstadt.

Die Gründer von Core Sensing: Simon Krech, Markus Hessinger, Arthur Buchta und Martin Krech (v.l.).
Foto: Core Sensing

Alarm in der Hosentasche eines Technikers. Ein Blick auf das Smartphone zeigt: An einer der Verpackungsmaschinen für Schokolade kommt es gerade zu einem ungewöhnlichen Temperaturanstieg. Mit wenigen Klicks löst der Techniker aus der Ferne einen Notstopp der Anlage aus – noch bevor es zu einem teuren Schaden kommt …

Ein Beispiel für das sogenannte Condition Monitoring. Die Überwachung und Diagnose von Maschinenzuständen in Echtzeit. Ein Bestseller im Industrie-4.0-Zeitalter. Doch kein Selbstläufer. Damit die intelligenten Assistenzsysteme funktionieren, ist ein neues Level an Digitalisierung gefragt. Maschinen müssen mit Sensoren ausgestattet sein. Und mit Software interagieren – oft betrieben in der Cloud. Für große, finanzstarke Unternehmen kein Problem. Wohl aber für viele kleine und mittelständische Betriebe.

Ein Sensorelement für die Integration in Bohrungen und Rohre ab einem Innendurchmesser von 14 mm: Es misst u.a. Kräfte, Biegemomente sowie Drehmomente. Foto: Core Sensing

„Für einige inhabergeführte Maschinenbauer ist es eine enorme Herausforderung, ihre Produkte zu digitalisieren“, bestätigt Martin Krech, Mitbegründer des Start-ups Core Sensing aus Darmstadt. „Das Industrie-4.0-Zeitalter verlangt neue Kompetenzen im Bereich Software, Sensorik und Elektronik. Know-how, das viele Betriebe In-House schlichtweg nicht haben.“ Das junge Unternehmen habe es sich deshalb zum Ziel gesetzt, diese Firmen bei der Digitalisierung ihrer Maschinen, Anlagen und Nutzfahrzeuge zu unterstützen. Von der Konzeption und einem Proof-of-Concept über die Prototypen-Entwicklung bis hin zur Serienfertigung und dem Aufbau neuer Geschäftsmodelle. „Wir bringen Maschinen das Fühlen bei.“

Angebot wählen und sofort weiterlesen

  • Alle Beiträge auf vdi-nachrichten.com
  • Monatlich kündbar

Oder werden Sie VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+.

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Vermessungsingenieur/in (m/w/d) Dipl.-Ing. FH/Bachelor

Frankfurt am Main
Bundesagentur für Arbeit

Technische/-r Berater/-in (w/m/d)

Münster, Rheine, Coesfeld
Landesregierung Brandenburg

Architekten/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Frankfurt (Oder)
Stadtwerke Lübeck Gruppe

Projektleiter:in Digitalisierung der Netze

Lübeck
Frankfurt University of Applied Sciences

Professur (W2) Mathematik in den Ingenieurwissenschaften

Frankfurt am Main
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professor/Professorin (m/w/d) für das Lehrgebiet "Nachhaltige Baukonstruktion und Produktmanagement"

Pfarrkirchen
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Technische/r Sachbearbeiter/in für Tiefbau (m/w/d) im Baubereich Bund

Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/innen für Tiefbau (m/w/d) im Baubereich Bundesbau

Bernau
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Elektrotechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Elektrotechnik (m/w/d) im Baubereich Bundesbau

Potsdam
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Produktion