Technologie-Ausstellung 06. Apr 2023 Von Martin Ciupek Lesezeit: ca. 3 Minuten

Hannover Messe setzt voll auf Automation und Energiewende

Nicht erst seit dem Neustart 2022 arbeitet die Industrieschau an ihrem Profil. Auch langjährige Besucher müssen sich in diesem Jahr neu orientieren.

Nur noch wenige Tage: Am 17. April beginnt die Hannover Messe 2023. Im Vorjahr wurden die Messegäste mit diesem Banner verabschiedet.
Foto: M. Ciupek

Vom 17. bis 21. April öffnet die Hannover Messe ihre Pforten. Da wird es auch darum gehen, wie sich das Schwergewicht der deutschen Industriemesselandschaft im Wettbewerbsumfeld behaupten kann. Im Vergleich zum Rekordjahr 2017 mit 225 000 Besuchern hatte das Interesse zuletzt deutlich nachgelassen. Nach zwei Jahren, in denen die Veranstaltungen lediglich digital stattfinden konnten, waren 2022 etwa 75 000 Besucherinnen und Besucher nach Hannover gekommen. Zudem nahmen etwa 15 000 Interessierte digital teil, gegenüber rund 90 000 bei der rein digitalen Ausgabe im Jahr 2021.

Zum Vergleich: Voriges Jahr kamen Fachmessen wie die Achema in Frankfurt mit 70 000 Besuchern und die Intersolar in München mit 65 000 Gästen auf ähnliche Größenordnungen, wobei die Solarmesse im Vergleich zum Vor-Corona-Niveau sogar um 33 % zulegen konnte.

Schwerpunkte in der Automatisierungs- und Energietechnik

Mit Schwerpunkten in der Automatisierungs- und Energietechnik setzt Veranstalterin Deutsche Messe AG auf attraktive Themen, die für die industrielle Transformation von zentraler Bedeutung sind. Die Energiewirtschaft steht angesichts der Dekarbonisierungsziele der Europäischen Union und der Folgen des Ukrainekrieges aktuell besonders im Fokus. Deshalb wird Wasserstoff in diesem Jahr in Hannover eine besondere Rolle spielen.

Laut dem Veranstalter sollen rund 500 Unternehmen ihre Lösungen für die Erzeugung, den Transport, die Speicherung und den Verbrauch von Wasserstoff zeigen. Dazu zählen große Industrieunternehmen wie Bosch, Emerson, Iberdrola, Linde, Schaeffler und Siemens. Sie sollen die Messe zur weltweit bedeutendsten Plattform für Wasserstoff und Brennstoffzellen machen.

Hannover Messe setzt voll auf Automation und Energiewende

Auch die Wirtschaftszahlen aus der Automatisierungsbranche deuten darauf hin, dass die Unternehmen 2023 mit einem erneuten Umsatzwachstum rechnen können. Nach den bisherigen Prognosen erwartet der VDMA-Fachverband Elektrische Automation für Deutschland 2023 einen nominalen Anstieg von 10 % gegenüber 2022.

Antriebs- und Fluidtechnik mischt sich unter die Automatisierungstechnik

Die Antriebs- und Fluidtechnik, die bis 2017 alle zwei Jahre als Leitmesse „Motion, Drives & Automation“ als eigenständiger Teilbereich ausgewiesen wurde, ist inzwischen wie die Prozessautomation, die Logistik und die Robotik voll im Automatisierungsschwerpunkt der Messe integriert. Der erstreckt sich diesmal über die Hallen 5 bis 9 sowie 11 und 12. Schnittmengen gibt es dabei zudem mit der Energieerzeugung und dem Energiemanagement, zu denen auch die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik zählen (Hallen 11 bis 13).

Eröffnung der ersten Hannover Messe 1947 geschah in Hunger und Not

Angebot wählen und sofort weiterlesen

  • Alle Beiträge auf vdi-nachrichten.com
  • Monatlich kündbar

Oder werden Sie VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+.

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Westfälische Hochschule

Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2)

Gelsenkirchen
Westfälische Hochschule

Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2)

Gelsenkirchen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track)

Erlangen
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG

Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft

Erlangen
Technische Hochschule Mittelhessen

W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik

Gießen
WHZ Westsächsische Hochschule Zwickau

Professur Dezentrale Energie- und Gebäudetechnik

Zwickau
Hochschule Angewandte Wissenschaften München

Professur für Bauchemie, Baustoffe und Grundlagen des Bauingenieurwesens (W2)

München
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager (w/m/d)

Köln
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Leiterin / Leiter der Hauptstelle Facility Management (w/m/d)

Potsdam
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Universitätsprofessur (m/w/d) für Quanten- und photonische Systeme

Hannover
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Produktion