Kollaboration ermöglicht Produktion 4.0 15. Jun 2022 Von Stefan Asche

Rasend schnell zur grünen Marktreife

Wenn alle Firmen, die an der Herstellung eines komplexen Produkts beteiligt sind, auf einer virtuellen Plattform zusammenkommen, kann in kurzer Zeit eine nachhaltige Innovation entstehen – etwa ein neuartiges Fahrzeugkonzept.

Der neu konstruierte Vakuum-Gripper (von Omron) stapelt in einer Montagemaschine (von VAF) etwa 300 Bipolarplatten (von Graebener) zum Stackeiner Brennstoffzelle für das e.Volution-Fahrzeug auf.
Foto: Dassault Systèmes.

Mittelmäßigkeit mündet schnell in Insolvenz: Heutzutage müssen hochkomplexe Produkte nicht nur binnen kürzester auf dem Markt und von Beginn an durchoptimiert, sondern obendrein auch nachhaltig und bestenfalls individualisiert sein. Nicht gerade leicht für die Hersteller und Zulieferer… Helfen will Dassault Systèmes. Der französische Konzern hat auf der Hannover Messe gezeigt, wie seine Plattform „3DExperience“ genutzt werden kann, um die genannten Herausforderungen zu meistern.

Informations-Silos bremsen Innovationen aus

Das aktuell größte Problem für Produktionsunternehmen umreißt Senior Solution Consultant Wilfried Gassner mit nur zwei Worten: „fehlende Kollaboration“. Er meint, dass es innerhalb der einzelnen Betriebe regelmäßig „Informations-Silos“ gebe. Ergebnis: „Selbst einfachste Dialoge – etwa zwischen Konstruktionsabteilung und Einkauf – dauern oft Stunden, wenn nicht Tage.“ Und noch deutlich schlimmer werde es, wenn Entscheidungen über Firmengrenzen hinweg getroffen werden müssen. „Dann verstreicht so richtig viel wertvolle Time-to-Market.“

Wilfried Gassner (re.), Senior Consultant bei Dassault Systèmes, erklärt auf der Hannover Messe 2022, wie die 3DExperience-Plattform geholfen hat, das Sammeltaxi der e.Volution GmbH, gegründet von Günther Schuh (auf dem Monitor abgebildet) zu konstruieren.
Foto: Dassault Systèmes

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule Hannover

Professuren

Hannover
Hochschule Kaiserslautern

Professur für Werkstoff- und Fertigungstechnik (W2)

Kaiserslautern
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Referent/in (m/w/d) für IT-Services

Bremerhaven
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Projektleitung für PV- und Beleuchtungsoffensive (m/w/d)

Bremerhaven
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Projektleitung "Bluehouse und Bauunterhalt" Helgoland (m/w/d)

Helgoland
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

W2-Forschungsprofessur für Materialforschung mittels Focused-IonBeam-Rasterelektronenmikroskop (FIB-REM) (m/w/d)

München
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager (Ingenieurin / Ingenieur Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik, Klimatechnik, Versorgungstechnik, Anlagenbetriebstechnik oder Technische Gebäudeausrüstung) (w/m/d)

Magdeburg
Diehl Aerospace GmbH

Entwicklungsingenieur (m/w/d) - Testsysteme Hardware

Frankfurt am Main
Diehl Aerospace GmbH

Entwicklungsingenieur (w/m/d) Avionik (System)

Überlingen
Diehl Aerospace GmbH

Technischer Projektleiter Verifikation (m/w/d)

Nürnberg
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Produktion