Telekommunikation 26. Mrz 2024 Von André Weikard Lesezeit: ca. 1 Minute

Vodafone Deutschland streicht 2000 Stellen

Vodafone entlässt mehr als ein Zehntel der Belegschaft in Deutschland. Der Wegfall soll in vielen Fällen durch „verstärkte Automatisierung“ kompensiert werden.

Der Jobabbau bei Vodafone Deutschland wird auch die Zentrale in Düsseldorf treffen. Jeder dritte Angestellte arbeitet hier.
Foto: Vodafone

Vodafone setzt den Rotstift an. Der Telekom-Mitbewerber trennt sich von 2000 Angestellten in Deutschland. Der scheidende Vodafone-Chef Philippe Rogge verabschiedet sich mit der Verkündung eines radikalen Sparprogramms und entlässt viele Vodafone-Mitarbeitende ratlos in die Osterfeiertage. 2000 der derzeit rund 15 000 Vodafone-Mitarbeitenden verlieren ihre Arbeit. Teilweise sollen die Jobs „verlagert“ werden, wie das Unternehmen mitteilte. Teils sollen auch „manuelle Tätigkeiten künftig durch verstärkte Automatisierung ausgeübt werden“.

Lesen Sie auch: Glasfaserausbau in Deutschland – „Wir stehen vor einem Desaster“

Vodafone Deutschland will mit Stellenabbau 400 Mio. € einsparen

Insgesamt will Vodafone mit den Personalmaßnahmen sowie mit dem Abbau von Doppelstrukturen und Komplexität in den IT-Systemen und Netzelementen 400 Mio. € binnen zwei Jahren einsparen. Das Unternehmen versichert, die Stellenstreichungen würden „sozialverträglich vorgehen“. Auch würden im Gegenzug Experten für das Cloud- und IoT-Geschäft sowie in „kundennahen Positionen vor allem im Firmenkundenbereich“ eingestellt.

Rücktritt von Vodafone-Chef Philippe Rogge liegt erst zwei Wochen zurück

Erst vor knapp zwei Wochen hatte Philippe Rogge seinen Rücktritt als Deutschlandchef von Vodafone zum 31. März erklärt. Der Schritt kam für viele Marktbeobachter überraschend, zumal Rogge seinen Job an der Spitze der deutschen Vodafone-Tochter erst vor zwei Jahren angetreten hatte. Seinen Nachfolger, den bisherigen Vorstand für Privatkunden Marcel de Groot, erwarten unruhige Zeiten.

VDI nachrichten berichtete: Überraschender Führungswechsel bei Vodafone Deutschland

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

RWTH Aachen University

Full Professor (W2, Tenure Track W3) in Process Metallurgy in a Circular Economy Faculty of Georesources and Materials Engineering

Aachen
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB)

Projektleiter/in "Altlasten und Kampfmittel" (w/m/d)

Bernau
Minebea Intec GmbH

Automations- / Inbetriebnahmeingenieur (m/w/d)

Hamburg
Hensoldt Sensors GmbH

Systemingenieur*in Sekundärradar / IFF (m/w/d)

München/Taufkirchen
HENSOLDT Sensors GmbH

Head of N&G Radar Planning & Cables (w/m/d)

Ulm
HENSOLDT Sensors GmbH

Junior Systemingenieur*in Produktentwicklung (w/m/d)

Ulm
HENSOLDT Optronics GmbH

SAP Consultant EWM / Logistics / TM (w/m/d)

Oberkochen, Ulm
HENSOLDT AG

Corporate Finance und Treasury Risk Manager*in (w/m/d)

Ulm, München/Taufkirchen
HENSOLDT Sensors GmbH

Governmental Business Development Manager Naval Solutions Germany (w/m/d)

verschiedene Standorte
Hensoldt Sensors GmbH

Technische*r Projektleiter*in für Airborne Electronic Warfare Solutions (w/m/d)

Ulm
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Telekommunikation